Panorama Dortmund

Medienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

„Wissenschaft live“ erleben

14. Dortmunder Wissenschaftstag begeistert viele Interessierte

Zehn Touren des 14. Dortmunder Wissenschaftstages starteten am 17. November 2015 mit rund 320 Gästen am Friedensplatz zu Hochschulen, wissenschaftlichen Instituten, Kultureinrichtungen und Unternehmen.

Auch 2015 hat die Veranstaltergemeinschaft windo e.V., Dortmund-Stiftung und Stadt Dortmund wieder ein interessantes Programm zusammengestellt. Die Themen waren – wie die Dortmunder Wissenschaftslandschaft – breit gefächert: das Spektrum reichte von einem Streifzug zu Graffiti und Streetart, über kuratorische Praxis im Dortmunder U, dem Weg des Sportlers vom Talent bis zum Olympiateilnehmer, Wirkstoffforschung, Logistik am Dortmunder Flughafen, dem Internet der Dinge bis zur Illumination durch Licht im internationalen Jahr des Lichtes. Nach dem anregenden Exkursionsnachmittag kamen rund 280 Besucher am Abend im Rathaus zusammen, wo Prof. Dr. Metin Tolan, Professor für Experimentelle Physik der Technischen Universität Dortmund, unterhaltsam und wissenschaftlich das Thema „Ich sehe was, was du nicht siehst. Warum Röntgenlicht die wahre Erkenntnis bringt“ beleuchtete.