Dortmund überrascht. Dich.
Panorama Dortmund

Medienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Forum Stadtbaukultur stellt "Tiny Houses" vor

Am Montag, den 25. Februar, fand das Forum Stadtbaukultur zum Thema "Tiny Houses" statt. Verschiedene Vorträge begleiteten den Abend, unter anderem war der bekannte Architekt Van Bo Le-Metzel zu Gast. Tiny bedeutet "winzig" und so umfasst die Wohnfläche der kleinen Einfamilienhäuser zwischen 20 – 70 qm. Der Vorteil daran: Die Tiny Houses verbrauchen weniger Energie, weniger Baustoffe und weniger Zeit in ihrer Instandhaltung. Damit könnten sie zu einer nachhaltigen wie auch flexiblen Stadtentwicklung beitragen. Die Stadt Dortmund hatte den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) mit der Idee überzeugt, der das Projekt "Tiny Einfamilienhäuser" über ein Jahr durch den Fond Nachhaltigkeitskultur mit 50.000 Euro fördert.