Dortmund überrascht. Dich.
Panorama Dortmund

Medienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Dritter Tag des Deutschen Evangelischen Kirchentages: "Unsere Gastfreundschaft wird über den Kirchentag hinaus nachhallen"

Halbzeit beim Kirchentag in Dortmund - und überall trifft man auf Begeisterung. Kirchentagspräsident Hans Leyendecker lobte das "engagierte Publikum" bei den vielen interaktiven Veranstaltungen und ist sich sicher, dass "wir ein Zeichen der Solidarität" in die Welt setzen. Oberbürgermeister Sierau zeigte sich begeistert von seiner Stadt und den Dortmunder*innen: "Unsere Gastfreundschaft wird über den Kirchentag hinaus nachhallen."

Auch der Freitag war gespickt von Highlights: Ein ehemaliger Bundespräsident fand den Weg nach Dortmund. Horst Köhler warb im Konzerthaus für eine Partnerschaft mit Afrika.

Ein besonderer Gast war Denis Mukwege. Der Friedennobelpreisträger referierte im internationalen Zentrum über seine Arbeit mit misshandelten Frauen in seiner Heimat Kongo. Oberbürgermeister Sierau war zu Gast auf der ZDF-Bühne zum Thema "30 Jahre Mauerfall" und forderte: "Wir müssen die Probleme nicht nach Himmelrichtungen angehen, sondern nach Sachverhalten."

Im späteren Podium zur Nachhaltigkeit in der Westfalenhalle 3 stellte er dann u.a. Dortmunds Strategie zur CO2-Reduzierung vor.

Natürlich gab es auch wieder Musik und Unterhaltung. Bläser-Trupps, Vokal-Akrobaten und handgemachter Pop. Dazu erfreute Kabarettist Eckart von Hirschhausen viele Gäste in seiner Show in der Westfalenhalle. Den Abschluss machte erneut der Abendsegen mit Lichtermeer, ganz besonders schön im Westfalenpark mit den Brüdern aus Taizé, und im FZW wurde ein Techno-Gottesdienst gefeiert.

Ach ja, Vulven wurden am Freitag auch gemalt...

Sonne und Menschen lachten an den Westfalenhallen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Podium "30 Jahre Mauerfall"
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Oberbürgermeister Ullrich Sierau
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Besucher*innen in den Westfalenhallen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Bürgerrechtler Frank Richter und Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, beim Podium "30 Jahre Mauerfall".
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Besucher*innen lauschen den Podiendiskussionen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Stücke von Beatles bis Sting gab es am Klavier.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur
In den Westfalenhallen waren Uschi Glas und Franz Müntefering beim Podium "Das Alter(n) hat viele Gesichter" zu Gast.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Noch höher hinaus als an der Kletterwand ging es auf dieser Leiter, die mit einem Kran empor gehoben wurde.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Der grüne Kirchentags-Schal mit der Losung "Was für ein Vertrauen"
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Stände an den Westfalenhallen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Spaß mit dem "Hakuna Matata"-Mobil an des Westfalenhallen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Pressekonferenz mit Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege, der einen Vortrag über sein Heimatland Rep. Kongo hält
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): DEKT
Viele internationale Besucher*innen kommen zum Kirchentag nach Dortmund.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Die Sonne lachte über den Westfalenhallen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Sonne und Menschen lachten an den Westfalenhallen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Hoch hinaus ging es an der Kletterwand.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Überall in der City ertönte Gesang.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Umarmungen verteilten diese beiden Mädchen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Katharina Kavermann
Noch höher hinaus als an der Kletterwand ging es auf dieser Leiter, die mit einem Kran empor gehoben wurde.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Gottesdienst on Ice im Eissportzentrum Westfalen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Gottesdienst on Ice im Eissportzentrum Westfalen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Glückliche Kirchentags-Besucher
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Gemeinsames gesungen wurde überall
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Die Band Blue House rockte den Alten Markt.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Gute Stimmung an den Westfalenhallen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Im Propsteihof- und garten ließ es sich wunderbar entspannen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Kalle Goes Beyond gab ein Konzert in der Propsteikirche.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Für gute Stimmung auf dem Westenhellweg sorgten die Bridge Walkers aus Windhoek.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Besucher*innen auf dem Alten Markt jubeln zur Band Blue House
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Die Band Blue House lockte viele auf den Alten Markt
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Gemeinsam gesungen wurde überall
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Der Propsteigarten lud zum Entspannen ein.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Anja Kador
Die Vier werben in Dortmund schon für den nächsten - dann Ökumenischen - Kirchentag in Frankfurt.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Anja Kador
In St. Petri erwartete die Besucher*innen ein Kirchenwald.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Anja Kador
Es grünt so grün im "stadtparadies sanktreinoldi"
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer
Viele Pfadfinder-Gruppen sind zum Kirchentag nach Dortund gekommen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer
Podiendiskussionen gab auch auf der Bühne in der Kleppingstraße.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer
Auf "Wegen zur Nachhaltigkeit" waren diese beiden Pfadfinder unterwegs - nämlich mit dem Roller.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer
Musik an allen Ecken
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer
Das "stadtparadies sanktreinoldi" vor der Reinoldikirche lockte viele Besucher*innen an.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer
Oberbürgermeister Ullrich Sierau nahm auf dem roten Sofa Platz und berichtete über seine Kirchentags-Erfahrungen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Die Tanzgruppe des Hochschulsports der TU Dortmund sorgte für Schwung.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Dr. Eckart von Hirschhausen sorgte für Stimmung in den Westfalenhallen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Dr. Eckart von Hirschhausen sorgte für Stimmung in den Westfalenhallen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen sang mit den Gästen in den Westfalenhallen A-Capella.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki
Mit der "Nacht der Lichter", einem Abendgebet mit Brüdern aus Taizé, endete der dritte Tag im Westfalenpark.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki