Dortmund überrascht. Dich.
Rathaus

Portal für Menschen mit Behinderungen

Bild: Anneke Wardenbach

Rundbrief aus dem Behindertenpolitischen Netzwerk

Februar 2018

Das Behindertenpolitische Netzwerk macht mobil – Masterplan Mobilität auch für Menschen mit Behinderungen

Die erste Stufe des Masterplans Mobilität wird abgeschlossen. Das Behindertenpolitische Netzwerks setzt sich für die Berücksichtigung der Menschen mit Behinderungen in den Teilkonzepten ein, die jetzt erarbeitet werden sollen.

In der nächsten Sitzung des Behindertenpolitischen Netzwerks geht es um den Masterplan Mobilität. Richard Schmidt, stellvertretender Vorsitzender des Behindertenpolitischen Netzwerks: „Barrierefreiheit taucht in den Planungen der Teilkonzepte nur in Verbindung mit Fußverkehr auf. Wir wollen sicher gestellt wissen, dass auch in den Teilkonzepten „Radverkehr & Verkehrssicherheit“, „Ruhender Verkehr & öffentlicher Raum“ und „Mobilitätskultur & Kommunikation“ Barrierefreiheit als Querschnittsthema mitbedacht wird.“

Die Sitzung findet statt

am Dienstag, 20. Februar 2018

im 17.00 Uhr

im Rathaus, Friedensplatz 1, Saal der Partnerstädte.

Autofahren mit Behinderungen:

Weiter geht es am 20. März!

Viele der aktuellen Diskussionen sind für Autofahrer/innen mit Behinderungen wichtig: Überlegungen zur emissionsfreien Innestadt könnten die Anzahl der Parkplätze auch für Menschen mit Behinderungen verringern. E-Mobilität zu fördern, bedeutet, auch Ladesäulen an Behindertenparkplätzen anzubieten. Die Debatte um Gehwegbreiten kann jetzt noch vorhandene Parkmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen in Frage stellen.

Aber auch „alte“ Fragen stehen für uns auf der Tagesordnung: Mein persönlicher Behindertenparkplatz wird immer wieder zugeparkt und die Ordnungskräfte unterstützen mich nicht. Durch eine Baustelle ist der Behindertenparkplatz vor der Praxis meines Hausarztes entfernt worden und es gibt keinen Ersatz. Ich kann nicht gut schreiben, möchte aber den Führerschein machen. …

Mitstreiter/innen sind zum Thema „Autofahren mit Behinderungen“ gern willkommen. Das nächste Treffen findet statt

am Dienstag, 20. März 2018

um 15.30 Uhr

im Rathaus, Saal Hanse.

Wir erarbeiten einen Beitrag, den wir über das Behindertenpolitische Netzwerk zur Fortschreibung des Masterplans Mobilität 2030 zur Verfügung stellen wollen. Nachfragen beantwortet gern die Geschäftsstelle des Netzwerks.

Das Behindertenpolitische Netzwerk auf Facebook

Die VHS-Weiterbildung wird im Februar beendet. Jetzt ist eine kleine Gruppe Aktiver dabei, das Behindertenpolitische Netzwerk auch in den Sozialen Medien zu vertreten. Wenn Sie Themen für die Facebook-Seite haben oder den Auftritt mit gestalten möchten, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. Auch hier gilt: Mitstreiter/innen sind herzlich willkommen.

Ratsperioden-Halbzeit:

Klausur des Behindertenpolitischen Netzwerks

In diesem Jahr wollen wir unsere Klausur nutzen, um auf die erste Hälfte der Ratsperiode zurückzublicken und Anlauf für die zweite Hälfte zu nehmen. Wie immer sind alle Interessierten willkommen, einen gemeinsamen kritischen Blick auf Erreichtes und Misserfolge zu werfen und die Themen, Strategie und Taktik für die nächsten zwei Jahre zu besprechen. Wenn es Themen gibt, die Sie gern in der Klausur besprechen möchten, melden Sie sich bitte in der Geschäftsstelle.

Die nächsten Termine

  • 20.02.2018, 17.00 Uhr Sitzung BPN, Saal der Partnerstädte
  • 06.03.2018, 17.00 Uhr BPN-Klausur, Saal der Partnerstädte
  • 19. März, 11.00 Uhr, Vorstand, Rathaus, 309.1

Zum Thema

Zusammenfassung Aktuelles Oktober 2017

Portal für Menschen mit Behinderungen