Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Alle Nachrichten - Nachrichtenportal - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Nachrichten

Nachrichtenportal

Notebook
Bild: photocase.com / c-promo.de

30.10.2015Felix-Award

Nominierte für NRW-Sportlerwahl 2015 stehen fest

Zwei Dortmunderinnen können sich Hoffnung auf den Titel "Sportlerin des Jahres" machen, Juliane Wurm (Klettern/Bouldern) und Lisa Schmidla (Rudern) aus dem deutschen Frauen-Doppelvierer.

Die Nominierten für die NRW-Sportlerwahl 2015 stehen fest. Zum neunten Mal können Sportbegeisterte online in verschiedenen Kategorien darüber abstimmen, wer in diesem Jahr die Felix-Awards in Empfang nehmen soll. Zur Wahl stehen auch zahlreiche Sportler aus der Metropole Ruhr.

Zwei Ruhrgebietssportlerinnen können sich Hoffnung auf den Titel "Sportlerin des Jahres" machen: die Dortmunderin Juliane Wurm (Klettern/Bouldern), die für die DAV-Sektion Wuppertal startet, und Lisa Schmidla (Rudern) aus dem deutschen Frauen-Doppelvierer, die in Dortmund wohnt und trainiert. Als "Sportler des Jahres" steht Max Hoff von der Kanusport-Gemeinschaft Essen zur Wahl. Er holte 2015 Silber bei der WM im Einer-Kajak über 5.000 Meter und Gold über 1.000 Meter bei der EM.

Zur "Mannschaft des Jahres" gewählt werden können die deutschen Vielseitigkeitsreiter, die amtierende Mannschaftseuropa- und -weltmeister sowie Team-Olympiasieger sind. Zu ihnen gehört u.a. Dirk Schrade vom Ländlichen Zucht-, Reit- und Fahrverein Volmarstein in Wetter. Auch der Deutschland-Achter der Ruderer, der seinen Heimathafen in Dortmund hat, will den Titel holen. Das Team wurde zum dritten Mal in Folge Europameister und ist Olympiasieger 2012.

"Newcomer/in des Jahres" könnte die in Hamm geborene Sprinterin Gina Lückenkemper werden, die ab dem kommenden Jahr für die LG Olympia Dortmund antritt, die aus Gladbeck stammende Bobfahrerin Annika Drazek, die im Weltcup 2015 siegte, sowie Julia Ritter vom Bergkamener SuS Oberaden, U18-Weltmeisterin im Kugelstoßen. In der Kategorie "Behindertensportler des Jahres" schickt die Metropole Ruhr zwei Kandidaten ins Rennen: Der Dortmunder Radsportler Hans-Peter Durst erkämpfte sich bei den Weltmeisterschaften 2011, 2014 und 2015 viermal Gold und einmal Bronze. Nora Hansel vom PV Triathlon Witten ist Weltmeisterin 2014 und Europameisterin 2015.

Der "Fußball-Felix" könnte an Leroy Sané gehen, den 19-jährigen Youngster des FC Schalke 04. Der bislang größte persönliche Erfolg des gebürtigen Esseners war sein Treffer gegen Real Madrid in der Champions League.

Zum Thema

Verliehen werden die Auszeichnungen am 11. Dezember vom Landessportbund und dem Land NRW. Die Nominierten wurden von einer Fachjury ausgewählt. Gevotet werden kann bis zum 2. Dezember.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü