Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Alle Nachrichten - Nachrichtenportal - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Nachrichten

Nachrichtenportal

Notebook
Bild: photocase.com / c-promo.de

28.01.2016Flüchtlinge

Polizei kontrolliert in Erstaufnahmeeinrichtung Buschmühle

Die Dortmunder Polizei hat am Morgen des 28. Januar eine Sammelidentitätskontrolle in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes NRW an der Buschmühle durchgeführt. Zielgruppe der polizeilichen Kontrolle waren allein reisende junge Männer.

[Update 14:30 Uhr] Polizeilichen Maßnahmen dauern an

Die Polizei hat bekannt gegeben, dass die Maßnahmen weiter andauern. Die Abläufe haben sich wegen acht Verdachtsfällen auf ansteckende Krankheiten erheblich verzögert. Da hierzu erst ärztliche Vorsorgemaßnahmen für die Erkrankten und für polizeiliche Einsatzkräfte notwendig wurden.

Bislang konnte eine Person identifiziert werden, die über eine "Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BüMA)" verfügte und gleichzeitig einen Asylantrag mit anderen Personaldaten mitführte. Gegen diesen Mann wird wegen des Verdachts auf mittelbare Falschbeurkundung ermittelt.

Bei einer weiteren Person konnte die Polizei drei Handys sicherstellen. Über die Herkunft der Geräte schweigt sich der Tatverdächtige aus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls.

Gegen eine weitere Person liegt ein Haftbefehl in Deutschland vor.

Ursprüngliche Nachricht

Wie die Dortmunder Polizei in einer Pressemitteilung erklärt, wurden vor Ort 46 junge Männer angetroffen. Familien und allein reisende Frauen waren von der Maßnahme nicht betroffen.

Alle 46 Männer werden zur Identitätsfeststellung zum Polizeipräsidium an der Markgrafenstraße gebracht. Hier soll die Identität der betroffenen Männer festgestellt, bzw. überprüft werden, um diese aus der Anonymität zu holen.

Hintergrund

Der Polizei lagen konkrete Erkenntnisse vor, die darauf hindeuten, dass in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Buschmühle vermehrt Straftaten durch allein reisende junge nordafrikanische Männer, die sich zum Teil mit falschen Identitäten in unserem Land aufhalten, begangen werden.

Zur vorbeugenden Kriminalitätsbekämpfung, aber auch um die dort aufhältigen Menschen aus der Anonymität herauszuholen und in geordnete Verfahren zu überführen, wurden heute starke Einsatzkräfte der Polizei in der Einrichtung tätig.

Die aktuelle Sammelidentitätskontrolle ist eingebettet in ein Gesamtkonzept der Dortmunder Polizei, dass auf Langfristigkeit ausgelegt ist. Das bedeutet, dass derartige Kontrollmaßnahmen in unregelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Sie verfolgt aber auch ein weiteres wichtiges Ziel: Den Schutz von Zuwanderern, die vor Krieg und Terror aus ihren Heimatländern flüchten und tatsächlich einen Anspruch auf Asyl haben. Diese Menschen werden diskreditiert und geraten unter Generalverdacht durch diejenigen Straftäter, die das Asylrecht durch falsche Identitäten und Legenden missbrauchen. Und diese muss der Rechtstaat identifizieren und alle Möglichkeiten des Strafrechts zur Anwendung bringen.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü