Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Unwetterwarnung

Rosenmontagsumzug abgesagt

Nachricht vom 08.02.2016

Der Dortmunder Rosenmontagszug am 8. Februar ist aus Sicherheitsgründen abgesagt worden.

Aufgrund der schlechten Wetterlage mit Sturmböen um die 100 km/h und Starkregen musste leider auch der Dortmunder Rosenmontagszug abgesagt werden.

Hierzu hat sich der Veranstalter, der Festausschuss Dortmunder Karneval e.V., in Absprache mit dem Tiefbauamt der Stadt Dortmund, der Feuerwehr und der Polizei am Montagmorgen entschieden. Die Sicherheit der Zuschauer und Teilnehmer steht hier ganz klar im Vordergrund.

Sicherheit geht vor

Oberbürgermeister Ullrich Sierau: "Der Dortmunder Rosenmontagszug hat für die Karnevalisten in Westfalen eine große Bedeutung, daher bedauere ich, dass er abgesagt werden muss. Ich habe aber natürlich mit Blick auf den Schutz der Besucherinnen und Besucher vollstes Verständnis für die Entscheidung. Sicherheit geht vor! Jecken, die trotzdem feiern möchten, finden in ganz Dortmund entsprechende Veranstaltungen, die unter dem Dach stattfinden. Es wurde bereits über die Idee gesprochen, den Rosenmontagszug nachzuholen. Im ersten Halbjahr gibt es allerdings bereits eine hohe terminliche Dichte in Dortmund. Es wird zwischen Stadt und Veranstaltern Gespräche geben. Bis dahin grüße ich alle Närrinnen und Narren mit einem dreifachen, donnernden 'Helau' und wünsche trotz Regen und Sturm einen schönen Rosenmontag!"