Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Alle Nachrichten - Nachrichtenportal - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Nachrichten

Nachrichtenportal

Notebook
Bild: photocase.com / c-promo.de

24.02.2016Dortmund-Hörde

Zukunftswerkstatt zum Klimawandel

Wie kann den Auswirkungen der voranschreitenden Klimaveränderungen begegnet werden? Dieser Frage können Interessierte bei der "Zukunftswerkstatt Anpassung an den Klimawandel" am 15. März nachgehen.

Das Umweltamt führt momentan das Modellprojekt "Klimaanpassung im Stadtbezirk Hörde" durch. In einem festgelegten Untersuchungsbereich wird zunächst bis Mitte 2016 ein Konzept entwickelt, mit dem die Auswirkungen der voranschreitenden Klimaveränderungen begegnet werden kann. Dies geschieht auf wissenschaftlicher Basis und mit Beteiligung der Hörder Bürgerinnen und Bürger, der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft. Am Ende sollen Strategien stehen, die auch auf andere Bereiche der Stadt Dortmund übertragen werden können.

Bereits im Dezember 2015 präsentierten im Hörder Dialogforum zum Klimawandel die TU Dortmund und die Emschergenossenschaft - beide Wissenschaftspartner des Projektes - Karten für den Untersuchungsraum, die die Folgen von Hitzewellen bzw. Überflutungen hervorgerufen durch Starkregen darstellen.

Ziele und Maßnahmen erarbeiten

Im nächsten Schritt sollen jetzt Ziele und Maßnahmen des Anpassungskonzeptes erarbeitet und diskutiert werden. Hierzu sind Hörder Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertretern der Hörder Zivilgesellschaft herzlich eingeladen. Denn neue Ideen und innovative Vorschläge aus der Bevölkerung können wesentliche Bausteine sein und zum Gelingen des Projektes beitragen.

Die Veranstaltung Anpassung an den Klimawandel im Stadtbezirk Hörde - Zukunftswerkstatt findet statt am 15. März, von 17:30 bis 20 Uhr im Bürgersaal der Bezirksverwaltungsstelle Dortmund-Hörde.

Programm

17:30 Uhr Begrüßung und Vorstellung des Ablaufs

17:40 Uhr Das Modellprojekt Klimaanpassungskonzept Hörde: Wo stehen wir und wo wollen wir hin? Dr. Rainer Mackenbach, Fachbereichsleiter Umweltamt

17:50 Uhr Impulsvorträge Klimaanpassung in Hörde: Ziele und Maßnahmen gegen die sommerliche Hitzebelastung in Hörde, Mark Fleischhauer, TU Dortmund; Ziele und Maßnahmen gegen das Überflutungsrisiko bei Starkregen in Hörde, Björn Grün, Emschergenossenschaft; Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen im Stadtumbaugebiet, Jutta Sankowski, Amt für Wohnen und Stadterneuerung

18:30 Uhr Erste Projektvorschläge zur Klimaanpassung, Claudia Balke, Stadt Dortmund

18:50 Uhr Zukunftswerkstatt "Ziele & Maßnahmen Klimaanpassung in Hörde", Kommentare und Vorschläge Hörder Bürgerinnen und Bürger, Zivilgesellschaft und Wirtschaft

19:50 Uhr Ausblick und nächste Schritte, Michael Leischner, Umweltamt Dortmund

20:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation Andreas Kleinsteuber, IKU_DIE DIALOGESTALTER

Zum Thema

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Umgesetzt wird es durch den Projektträger Jülich. Projektpartner sind die Emschergenossenschaft, die Technische Universität Dortmund, IKU_Die Dialoggestalter und das Umweltamt der Stadt Dortmund.

Weitere Informationen online:

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü