Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Neues Programm

Hier ist was los für Menschen ab 50

Nachricht vom 22.12.2016

Im ersten Halbjahr 2017 wird im Wilhelm-Hansmann-Haus geturnt und gelernt, meditiert und gelacht. Auf 80 Seiten bietet das frisch erschienene Halbjahresprogramm von Januar bis Juni Begegnung, Beratung, Information und Kultur für Menschen ab 50 Jahren – von Qigong und Klangschalenmassage bis zu Kunstkursen und Kabarett.

Der Schwerpunkt der Kurse an der Märkischen Straße 21 liegt in den Bereichen Sport und Bewegung. "Wir greifen neue Trends und Entwicklungen auf, um sie in einer Version für Senioren anzubieten", sagt Alexa Diekneite, Leiterin des WHH. Im Angebot sind etwa Pilates, Faszientraining und Beckenbodengymnastik sowie Kurse zur Prävention, etwa von Osteoporose oder Arthrose. Tanzbegeisterte Seniorinnen und Senioren können u.a. wählen zwischen Orientalischem Tanz, Steptanz und Zumba. Einige Kurse, etwa "Gesunde Haltung und Bewegung", richten sich gezielt an Männer.

Für Menschen mit neurologischen Erkrankungen und ihre Angehörigen gibt es besonders viele Angebote, insbesondere zum Thema Demenz. Menschen mit Demenz können z.B. selbst im "Chor Dementi" singen oder verschiedene Konzerte besuchen, bei denen die Künstler sich nicht daran stören, wenn das Publikum mitsummt oder –singt. Auch eine Tango-Therapie ist im Angebot.

Wer Lust aufs Handarbeiten und kreative Schaffen hat, kann im WHH mit verschiedenen Werkstoffen arbeiten – ob mit Farbe, Ton oder Papier, Glasperlen oder Stoff. Fahrten und Ausflüge führen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im kommenden Halbjahr nach Worms, Bad Wildungen oder Osnabrück. In Dortmund geht die Tour mit dem WHH z.B. ins Brauereimuseum, in den Rombergpark, ins IKEA-Zentrallager oder zur Dortmunder Tafel.

Vorträge und Info-Veranstaltungen runden das Programm ab – die Palette reicht vom Rollatorentraining über ein Literatur-Café bis zu EDV-Kursen zum Umgang mit dem Tablet.

Zum Thema

Das Wilhelm-Hansmann-Haus ist das größte, städtische Begegnungszentrum für Menschen ab 50 in Dortmund.