Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Westfalenpark

Winterleuchten-Abschluss mit großem Höhenfeuerwerk

Nachricht vom 09.01.2017

Ein großes Höhenfeuerwerk steigt am 14. Januar in den Himmel über dem Westfalenpark. Es ist nach sechs Wochen "Winterleuchten" ein krönender Abschluss der Veranstaltung.

Höhenfeuerwerk im Westfalenpark

Auch in diesem Jahr verspricht das Winterleuchten-Feuerwerk wieder ein beeindruckendes Lichtschauspiel
Bild: world of lights

Ein großes Intermezzo aus Farben, Formen und Fantasie entzündet Pyrotechniker Rene Osterhage. Das Ganze zeichnet er wie ein Gemälde taktgenau zu atemberaubender Musik in die Dunkelheit. Die professionelle Feuerwerksinszenierung ist ein besonderes Erlebnis - erst Recht, weil sie zudem in den kunstvoll illuminierten Westfalenpark eingebettet ist.

Das Winterleuchten-Feuerwerk zeigt überraschende und viele neue Effekte. Der Funkenregen steckt voller Harmonie und Dynamik: Ruhige Sequenzen und Musik wechseln sich mit explosivem Spektakel ab.

Feuerwerk startet gegen 20 Uhr

Beginn des Feuerwerks ist je nach Witterung gegen 20 Uhr. Erfahrungsgemäß ist der Andrang beim Einlass groß. An den Kassen kann es zudem zu Verzögerungen kommen, da bei Großveranstaltungen im Westfalenpark seit einiger Zeit generell Taschenkontrollen durchgeführt werden. Das gilt auch für Fremdveranstaltungen wie dem Winterleuchten-Feuerwerk.

Die Winterleuchten-Veranstalter, Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif (world of lights) bitten die Besucher um Verständnis und raten, früh genug anzureisen – nicht nur wegen des erwarteten Andrangs beim Einlass. "Je eher man im Westfalenpark ist, desto länger kann man sich als ‚Zugabe‘ noch in Ruhe die Illumination des Winterleuchtens ansehen".

Denn das Feuerwerk ist zugleich der krönende Abschluss der sechswöchigen Winterleuchten-Veranstaltung. Die Feuerwerksbesucher sind somit eingeladen, vorab einen Spaziergang im beeindruckend beleuchteten Park zu unternehmen. Zudem stehen Gastronomiezelte bereit, um dort einzukehren.

Zum Thema

Der Eingang Hörde ist am 14.01.2017 ganztägig geschlossen bzw. kein Zugang zur Veranstaltung.

Veranstaltungseintritt am 14.01.2017:

9 € p. P. ab 12 J.

2 € Kinder von 6-11 J.

Kinder bis 6 J. Eintritt frei

4,50 € für Jahreskartenbesitzer/-innen

Die Ruhrtopcard hat keine Gültigkeit.