Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Nordwärts

Erste Ausgabe des Nordstadt-Magazins "nord.mag" erschienen

Nachricht vom 11.01.2017

Seit vier Jahren berichten die Nordstadtblogger online aus der und über die Nordstadt. Um neben den Online-Lesern auch weitere Zielgruppen zu erreichen, gibt es jetzt das Nordstadt-Magazin "nord.mag".

Die erste Ausgabe des 16 Seiten starken Magazins im Tageszeitungshalbformat erschien am 07. Januar mit einer Auflage von rund 85.000 Exemplaren, die der Samstagsausgabe der Ruhr Nachrichten beilagen. Weitere 20.000 Exemplare werden in dieser Woche kostenlos an verschiedenen öffentlichen Auslageorten in Dortmund erhältlich sein.

Eines der Ziele des "nord.mag" ist es, professionell und fair über die Innenstadt-Nord zu berichten und das ganze Bild des jüngsten Dortmunder Stadtbezirks in den Blick zu nehmen, um so der oft negativen und selektiv auf bestimmte Themen wie Rotlicht, Blaulicht oder "Ghetto" fokussierten Berichterstattung entgegenzuwirken. Es soll gezeigt werden, dass die Nordstadt viele Stärken und Herausforderungen aufweist und ein vielfältiger, weltoffener, sozialer, kreativer und lebenswerter Stadtbezirk mit vielen spannenden und positiven Aspekten ist.

Das modern und zeitgemäß gestaltete Nordstadt-Magazin wird zukünftig alle drei Monate erscheinen. Herausgegeber ist der Verein "Nordstadt.plus", die redaktionelle Hoheit und Verantwortung liegt bei den Nordstadtbloggern. Inhaltlich stehen Reportagen, Portraits und Geschichte(n) aus der Nordstadt im Fokus. Themen der ersten Ausgabe sind unter anderen "Schönes Wohnen in der Nordstadt" und das Projekt "VeloKitchen".

Zum Thema

Weitere Informationen zum "nord.mag – Das Nordstadt-Magazin" finden Sie unter