Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Sparkassenakademie

Schulungsbetrieb planmäßig gestartet

Nachricht vom 13.01.2017

Seit Anfang Januar läuft in der Sparkassenakademie Nordrhein-Westfalen der Schulungsbetrieb: In den Räumen der Hörder Burg am Phoenix See in Dortmund stehen den über 50.000 Beschäftigten der Sparkassen in NRW für ihre Aus- und Fortbildung modernste Veranstaltungsräume zur Verfügung.

Schulräume haben noch oftmals die alten restaurierten Decken.

Auch bei den Schulungsräumen treffen immer wieder alte Elemente, wie z.B. Decken, auf moderne Elemente
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Vom Azubitraining bis zur Vorständetagung - für alle Mitarbeiter der Sparkassen bietet die Akademie umfassende Programme an. Vorstand Tekin Yaz (47), seit dem 1. Januar 2017 neuer Leiter der Sparkassenakademie Nordrhein-Westfalen, ist davon überzeugt, dass sich die Bildungseinrichtung zum Bildungs- und Begegnungszentrum für den fachlichen und persönlichen Austausch der Sparkassen in Nordrhein-Westfalen entwickeln wird. "Wir tragen mit unseren Angeboten dazu bei, dass die Sparkassen ihre geschäftspolitischen Ziele erreichen. Denn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nach wie vor das wichtigste Kapital in der Kreditwirtschaft."

Offizielle Eröffnung in einem Jahr

Im Dezember 2016 hatte der Investor DIAG die denkmalgeschützte Hörder Burg nach gut 18 Monaten Renovierungsarbeiten unter der Regie des Architekturbüros SCHAMP & SCHMALÖER an die Sparkassenakademie Nordrhein-Westfalen übergeben. Im Laufe des Jahres wird auf einer Freifläche zwischen Burg und Stiftsforum noch ein Neubauteil entstehen. Die Fertigstellung des gesamten Akademie-Gebäudes ist für Dezember 2017 geplant. Dann wird auch die offizielle Eröffnung stattfinden.

Yaz ist glücklich über den zentralen Standort der Sparkassenakademie, das er das "i-Tüpfelchen auf dem Sparkassen S" nennt. Er findet auch, dass die Bildungseinrichtung eine Heimat gefunden hat: "Es ist ein Volltreffer. Wir fühlen uns hier von den Menschen willkommen geheißen." Auch die Teilnehmer gäben jetzt schon ein super Feedback, sie seien begeistert

Weiterbildungsmöglichkeiten für 700 Menschen am Tag

Die Sparkassenakademie Nordrhein-Westfalen ist zum 1. Januar 2014 aus dem Zusammenschluss der Sparkassenakademien Rheinland (Düsseldorf) und Westfalen-Lippe (Münster) entstanden. Insgesamt über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in der Akademie beschäftigt. Der Betriebsteil Münster ist nun Ende Dezember 2016 komplett nach Dortmund gezogen, der Umzug des rheinischen Betriebsteils aus Düsseldorf nach Dortmund ist Ende 2017 vorgesehen.

Insgesamt 7000 Quadratmeter Fläche stehen nach Inbetriebnahme des Neubaus zur Verfügung, das sind im Vergleich zu den zwei bisherigen Standorten rund 25 Prozent, die durch Synergieeffekte eingespart werden konnten. "Dann sind wir in der Lage täglich bis zu 700 Menschen in unserer Akademie weiterzubilden", erklärt Yaz

Nach Fertigstellung des Neubaus wird die Kantine und der Innenhofbereich auch für Bürger offen sein, während die Hörder Burg für den Schulungsbetrieb reserviert bleibt. Yaz denkt aber darüber nach, einen Tag der Offenen Tür anzubieten, damit Interessierte auch hier die Möglichkeit haben, Einblick zu bekommen. "Uns ist wichtig", so Yaz, "keinen geschlossenen Bereich aufzubauen, schließlich ist das hier ein Teil der Stadt."

Bilderstrecke: Sparkassenakademie - Schulungsbetrieb planmäßig gestartet

Die alte Hörder Burg mit Baugerüst. 10 Bilder
Die alte Hörder Burg befindet sich aktuell in aufwendigen Umbauarbeiten
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Alle Bilder dieser Serie finden Sie auch im Medienportal.