Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Inklusion

Inklusive Tanzgruppe sucht Teilnehmer

Nachricht vom 17.03.2017

Das Diakonie-Projekt "Dance In – Dance Out" in Dortmund-Hörde nimmt wieder ihre Proben auf und sucht neue Teilnehmer, die Lust auf Musik und Bewegung haben.

Monica Fotescu-Uta (3.v.li.), ehemalige Solistin des Dortmunder Balletts, und Michael Rieger (3.v.re.) vom Friederike-Fliedner-Haus mit einigen Teilnehmern von "Dance In – Dance Out", dem inklusiven Tanzprojekt der Diakonie

Monica Fotescu-Uta (3.v.li.), ehemalige Solistin des Dortmunder Balletts, und Michael Rieger (3.v.re.) vom Friederike-Fliedner-Haus mit einigen Teilnehmern von "Dance In – Dance Out", dem inklusiven Tanzprojekt der Diakonie
Bild: DW

Tanzen aktiviert das Körperbewusstsein, stärkt die Konzentration und mindert Berührungsängste. Das Diakonie-Tanzprojekt "Dance In – Dance Out" existiert seit Sommer 2013 und besteht aus tanzbegeisterten Dortmunder Bürgern und Rehabilitanden des Friederike-Fliedner-Hauses in Dortmund-Hörde, einer Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Geleitet wird die inklusive Gruppe von der ehemaligen Solistin des Dortmunder Balletts, Monica Fotescu-Uta, sowie von Michael Rieger, Ergotherapeut im Friederike-Fliedner-Haus. Gemeinsam werden zu internationalen Klängen spannende Choreografien einstudiert und Auftritte vorbereitet. Aktuell nimmt die Tanzgruppe wieder ihre Proben auf und sucht neue Teilnehmer, die Lust auf Musik und Bewegung haben.

Das Tanzprojekt trainiert freitags von 14 bis 15:30 Uhr im Friederike-Fliedner-Haus, Nortkirchenstraße 15, 44263 Dortmund. Interessierte sind herzlich willkommen, weitere Informationen unter Tel. (0231) 42 78 86 0.