Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Entgelte

OB legt Einkünfte aus Nebentätigkeiten offen

Nachricht vom 22.03.2017

In der Sitzung des Rates am 6. April wird Oberbürgermeister Ullrich Sierau dem Rat der Stadt Dortmund turnusgemäß in öffentlicher Sitzung über die Entgelte berichten, die er im Jahr 2016 für von ihm ausgeübte Nebentätigkeiten erhalten hat.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau

Oberbürgermeister Ullrich Sierau

Wie aus der Ratsvorlage hervorgeht, hat OB Ullrich Sierau im Jahr 2016 aus Nebentätigkeiten 247.135,69 Euro netto erhalten. Nach den entsprechenden gesetzlichen Regelungen und Erlassen hat er davon 177.757,67 Euro an die Stadt Dortmund abgeführt. Ullrich Sierau hat so seine städtische Besoldung als Oberbürgermeister mehr als refinanziert.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau: "Obwohl die Einnahmen aus Nebentätigkeiten nach dem Gesetz nicht öffentlich zu behandeln sind, erscheint es mir wegen der von mir vertretenen Transparenz sinnvoll, die entsprechenden Beträge offen zu legen."

Neben den dargestellten Nebentätigkeiten mit Einkünften übt Ullrich Sierau etwa 30 Mitgliedschaften und Nebentätigkeiten ohne Entgelt aus. Den verbleibenden Betrag in Höhe von 69.378,02 Euro verwendet Sierau in vielfältiger Weise für kulturelle und soziale Zwecke.

Durch zahlreiche persönliche Mitgliedschaften in Vereinen, Stiftungen, Verbänden und Organisationen unterstützt er ehrenamtliche Arbeit in Dortmund auch materiell. Darüber hinaus fördert Ullrich Sierau über Spenden und andere Beiträge weitere Projekte für Vereine, Initiativen und Organisationen, auch ohne dass er hier Mitglied ist. "Ich freue mich, dass ich zivilgesellschaftlichen Organisationen Geld zukommen lassen kann", so Ullrich Sierau.