Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Stadtleben

Cityrunde tagte im Rathaus

Nachricht vom 19.05.2017

Auf Einladung von Oberbürgermeister Ullrich Sierau tagten am Freitag, 19. Mai, die Mitglieder der Cityrunde im Rathaus.

Vertreterinnen und Vertreter aus Handel, Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Institutionen treffen sich in diesem Kreis mehrmals im Jahr zum Austausch, um über die Gesamtentwicklung der Innenstadt zu sprechen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem aktuelle City-Entwicklungen und ein Rückblick auf das Festival DORTBUNT 2017.

Dr. Ulrich Potthoff bedankte sich bei allen Akteuren und Unterstützern, die zum Gelingen des Stadtfestes DORTBUNT 2017 beigetragen haben: "Ich habe noch nie so ein uneingeschränkt positives Echo bei einer Veranstaltung erlebt wie bei DORTBUNT 2017, es gab kein einziges negatives Feedback", so Potthoff. So hätten über 100 Partner an der Gestaltung des Festes mitgewirkt, über 130 Stunden Musik wurden gespielt und mehrere Tausend Besucherinnen und Besucher - sowohl am Samstag als auch am Sonntag - hätten das Kulturereignis und Familienfest besucht. Allein 6000 Besucherinnen und Besucher feierten am Samstagabend zu der Musik des Top-Acts Aura. Ein Beirat wird in der zweiten Jahreshälfte über das nächste Festival entscheiden.

Interessenbekundungsverfahren

Planungsdezernent Ludger Wilde, der diesmal den Vorsitz der Runde hatte, berichtete über aktuelle Entwicklungen in der Stadt. Er informierte darüber, dass im Rahmen von Interessenbekundungsverfahren für das Grundstück mit dem Gebäude des ehemaligen Studieninstitut am Königswall insgesamt 17 Angebote eingegangen seien. Im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens für das denkmalgeschützte Gebäude des Gesundheitsamtes an der Hövelstraße habe es bisher 14 Angebote gegeben. Ende des Jahres wird die Verwaltung dem Rat ihre jeweiligen Vorschläge zur Entscheidung vorlegen.

Cityring-Vorsitzender Dirk Rutenhofer wies darauf hin, dass dringend Räumlichkeiten in der Größe von 250 bis 500 Quadratmeter gesucht würden, um künftig wieder eine Kinderbetreuung in der Innenstadt anbieten zu können: "Uns liegt sehr daran, dieses Angebot machen zu können."

Die nächste Cityrunde ist am 13. Oktober 2017 geplant.

Anja Kador