Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Mobilität

Bus und Bahn setzen weiter auf HandyTicket

Nachricht vom 19.06.2017

Die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) nutzt im fünften Jahr die den Service "HandyTicket Deutschland". Mehr als 16.000 Kunden von DSW21 nutzen nunmehr regelmäßig diese Mobilitätsplattform.

"DSW21 verkauft über HandyTicket Deutschland mittlerweile durchschnittlich 12.500 digitale Tickets pro Monat. Das städtische Tochterunternehmen konnte die mit HandyTicket Deutschland erzielten Umsätze in den ersten Monaten dieses Jahres gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 20 Prozent steigern", so das Unternehmen.

HandyTicket Deutschland bündelt Fahrpläne und Tarife unterschiedlicher Regionen in nur einer App. Fahrgäste können auf diese Weise mit nur einer Registrierung in allen teilnehmenden Regionen Tickets kaufen.

Andrea Engelke, Leitung Vertrieb bei DSW 21, sagt: "Immer mehr Fahrgäste kaufen zeitlich flexibel, räumlich ungebunden und mit einer Zahlungsart nach Wahl ihre Tickets über diese Plattform. Wir können nun, nach rund fünf Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit, sagen, dass wir mit dieser innovativen Plattform in der Digitalisierung des ÖPNV einen großen Schritt nach vorne machen konnten."

Zum Thema

Die App "Handyticket" kann kostenlos im App-Store und bei Google Play heruntergeladen werden. Tickets für Bus und Bahn in Dortmund sind hier sogar günstiger als am Fahrkartenautomaten.