Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Alle Nachrichten - Nachrichtenportal - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Nachrichten

Nachrichtenportal

Notebook
Bild: photocase.com / c-promo.de

19.06.2017Schwarz-weißes Glück

Erfolgreicher Storch-Nachwuchs im Zoo

Weißstörche spielen in der Kultur eine große Rolle, mancherorts sind sie Symbole des Glücks, die zudem die Kinder bringen. Für besondere Glücksgefühle sorgt jetzt die Storchenbrut im Zoo.

Bereits letzte Woche schlüpften 5 Jungstörche aus den Eiern

Lupe: Klicken zum Vergrößern Bereits letzte Woche schlüpften 5 Jungstörche aus den Eiern
Bild: Miriam Beckmann/Zoo Dortmund

Bis letztes Jahr hatte der Zoo Dortmund eine Störchin im Bestand, die im November 2016 einen Partner aus dem Tierpark Nordhorn in Niedersachsen bekam. Beide verstanden sich auf Anhieb, so dass es schon in der ersten Brutsaison zum Nachzuchterfolg kam. Bis zum 13. Juni 2017 schlüpften aus fünf Eiern fünf Jungvögel aus. Als Brutstätte wurde eine Erdmulde gewählt.

"Wenn alles gut läuft, können die Besucher 2017 hautnah an der Aufzucht der Jungstörche teilhaben und diese beobachten. Die Dortmunder Weißstörche leben zusammen mit den heimischen Rehen auf einer Naturanlage nahe des Amazonashauses", freut sich Zoodirektor Frank Brandstätter.

Storch

Lupe: Klicken zum Vergrößern Storch-Elterntiere wechseln sich während der Brut der Eier ab. Die Nestlingszeit dauert dann rund sechzig Tage. Um die Versorgung des Nachwuchses mit Nahrung kümmern sich beide Elternteile. Im Schnitt erreichen nur zwei Nestlinge pro Brutpaar und Jahr die Flugfähigkeit.
Bild: Hans-Joachim Sill/Zoo Dortmund

"Wir freuen uns, wenn viele Menschen sich sowohl für die Weißstörche als auch für die Belange des Natur- und Artenschutzes begeistern ließen. Denn Tiere in Menschenobhut sollen nach dem Selbstverständnis eines Zoologischen Gartens Botschafter sein – für die wildlebenden Verwandten und für die Lebensräume in der Natur."

Gerade die Trockenlegung sumpfiger Bereiche hat dem Storch häufig die Nahrungsgrundlage entzogen, mit dem steigenden Bewusstsein für Renaturierungsmaßnahmen steigen die Storchenbestände aber erfreulicherweise wieder an. Weißstörche sind in den letzten Jahrzehnten auch Symbolvögel des Natur- und Artenschutzes geworden; sie waren unter anderem Vogel der Jahre 1994 und 1984. Ende der 1990er Jahre wurden im Zoo Dortmund geschlüpfte Weißstörche zur Wiederauswilderung gegeben.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü