Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Open Air-Veranstaltungen

Musik, Kunst und Konzerte beim Sommer am Dortmunder U

Nachricht vom 29.06.2017

Zum vierten Mal läuft bereits der "Sommer am U" auf der Leonie-Reyers-Terrasse. Bis 31. August stehen vor dem Dortmunder U Konzerte, Lesungen, Trendsport und Ausstellungen auf dem Programm.

Sommer am U

Im vergangenen Jahr kamen 6.000 Besucher zum Sommer am U
Bild: Roland Baege

Der vierte "Sommer am U" bringt seit Anfang Juni und bis Ende August drei Monate lang volles Programm auf den Platz vorm Dortmunder U. Die Leonie-Reygers-Terrasse verwandelt sich in eine chillige Oase mitten in der City, und die Schiffscontainer öffnen sich für Musik und Medienkunst, Literatur und Urban Art, Poetry Slam und Party.

Immer donnerstags, sonntags und teilweise auch an anderen Tagen gibt es ein vielfältiges Programm, für das 26 Partner aus Dortmund und einige Gäste aus der Umgebung kooperieren – das Ganze komplett kostenlos. "Diese Zusammenarbeit mit Partnern im U und aus der ganzen Stadt ist unser Erfolgsrezept und Teil der weiteren Profilierung des Dortmunder U", sagt Edwin Jacobs, Direktor des Dortmunder U.

Der bereits etablierte "Palettengarten" lockt mit sanft schwingenden Palmen und hängenden Gärten, gestaltet von den Urbanisten e.V. und Designerin Sabine Gorski. Er ist das passende Ambiente für die Veranstaltungen zwischen Literatur, Kunst, Do-it-Yourself und Rock´n Roll – und wurde nochmal etwas aufgestockt. Palettenlandschaft und Sitzinseln bilden ein U und kombinieren so Kräutergarten, Bühne und grünen Dancefloor auf kreative Weise.

Viele Neuheiten bei der vierten Auflage

Programmatisch gibt es 2017 ein paar Neuerungen: Einmal monatlich kommt Besuch aus den umliegenden Städten. So haben sich "Vacation Records" aus Wuppertal (24.8.), "Kalakuta Records" aus Bochum (27.7.) sowie das "Kunterbunt Soundsystem" aus Münster (8.7.) unter die Veranstalter gesellt, um Dortmund zu zeigen, wie man in ihrer Stadt so feiert.

Neu ist auch, dass einige Samstage genutzt werden, um die Leonie-Reygers-Terrasse zum Beben zu bringen. Musikalisch weit gefächert und oft mit internationalen Gästen erstreckt sich das Samstagsprogramm von Punkrock über Folk und Reggae bis hin zu elektronischer Musik. Die elektronischen Klänge kommen in diesem Jahr vom Künstler- und Musiker-Kollektiv "All the Time". Das macht gemeinsame Sache mit dem Museum Ostwall und lässt dabei das elektronische Murmelhäuschen der Medienkünstlerin Tina Tonagel über den Vorplatz tanzen (22.7.).

Musik und Literatur

Wie im Vorjahr geben sich die jungen Wilden vornehmlich donnerstags das Mikro in die Hand, während die Sonntage eher durch jazzige Töne und Gemütlichkeit geprägt sind. So bringt der "Rekorder" vom Kunst- und Kulturverein "Tonbande e.V." beliebte Formate wie "Wonne oder Tonne" (3.8.) ans U. Auch "Rockaway Beat" (2.7./7.7.) macht sich vom Hafen auf den Weg und hat Bands mit jeder Menge handgemachter Musik im Gepäck.

Skateboardschule am Dortmunder U

Auch in diesem Sommer stehen wieder Skaterampen vor dem Dortmunder U
Bild: Lucas Seelwische/Urbanisten e.V.

Für literarische Abwechslung sorgen die "Poser, Prollos und Poeten" mit Liedern und Geschichten (18.7.). Die U-Bibliothek Weitwinkel mischt erstmals mit einem Science Slam (23.7.). Bei den Slams von "Poetry in the Box" (13.7./17.8.) bleibt meist kein Auge trocken. "Dortmund Calling" ruft zum DEW21 Bandwettbewerb (12.8.), und der Musiker und Comedien Murat Kayi lässt es direkt ein ganzes Wochenende mit dem "Straßenstaubfestival" (19./20.8.) krachen, ebenfalls präsentiert von DEW21.

Jugendamt lädt zur Skateboardschule

Regelmäßig vor Ort ist auch das Jugendamt mit seinen Partnern und der Skateboardschule (30.7./3.8./6.8./10.8./13.8./17.8./20.8.). Kinder, Jugendliche und alle Interessierten haben die Möglichkeit, in der Skateboardschule unter professioneller Anleitung Skateboarden zu lernen oder ihre Fahrkünste zu verbessern. In der Zeit von 12:30 bis 15:00 Uhr können vor Ort Skateboards und Schutzkleidung kostenlos ausgeliehen werden. Am 26. August findet außerdem eine Abschlussveranstaltung mit Skate-Contest, Hip Hop-Jam und Longboardwettbewerb statt.

Sonntags übernehmen dann Ekamina oder der ProJazz e.V. das Ruder und geben dem Wochenende mit wundervollen Melodien und geschmackvollen DJ-Sets den letzten Schliff.

Zum Thema

Der Sommer am U wird ermöglicht mit der tatkräftigen Unterstützung von DEW21, Bloedorn Container und den Dortmunder Brauereien.