Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

EURO 2024-Bewerbung

OB Sierau sieht politische Zustimmung für Fußball-EM

Nachricht vom 04.07.2017

In der heutigen Pressekonferenz der Verwaltungsspitze gab Oberbürgermeister Sierau eine erste Einschätzung zur Bewerbung Dortmunds für die Fußball-Europameisterschaft 2024. Sierau geht demnach von einer politischen Mehrheit für eine Bewerbung aus.

Public Viewing auf dem Friedensplatz zur WM 2010

Oberbürgermeister Sierau sieht nach intensiven Beratungen und Gesprächen in Verwaltung und Politik eine Zustimmung für die Bewerbung zur Euro 2024.
Bild: Soeren Spoo

"Am Montag, 3. Juli, haben sich die Fraktionen mit dem Thema befasst", so Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Bereits am Dienstag, 4. Juli, berät der Ältestenrat in einer Sondersitzung über eine Dortmunder Bewerbung. Sierau sprach dem Rat ein Kompliment dafür aus, sich intensiv mit allen Vor- und Nachteilen einer Bewerbung zu befassen.

Für eine mögliche Teilnahme muss die Stadt noch vor der Ratssitzung am Donnerstag, 13. Juli, eine Bewerbung beim Deutsche Fußballbund (DFB) einreichen. Der politische Beschluss muss somit vorher von einer Mehrheit beschlossen werden.

Bereits in der vergangen Woche hatte sich die Verwaltung positiv über eine Bewerbung geäußert. Ausschlaggebend dafür waren Erkenntnisse und Gesprächsergebnisse der vergangenen Wochen. Dortmund erwartet etwa 100 Millionen Euro an Umsatzplus durch eine EM-Beteiligung unter anderem durch Touristen.

Bereits im September 2017 legt der DFB fest, welche Städte innerhalb Deutschlands als Austragungsort in Frage kommen - vorausgesetzt, Deutschland bekommt den Zuschlag für die EM 2024.