Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Verkehr

Tiefbauamt erneuert Fahrbahn der Ruhrallee

Nachricht vom 03.08.2017

Das Tiefbauamt beginnt am Montag, 7. August, mit der Erneuerung der Fahrbahnen der Ruhrallee zwischen Sonnenstraße und Landgrafenstraße. Die Straßenabschnitte werden teilweise gesperrt.

"Das Tiefbauamt beabsichtigt, in dieser Zeit die Fahrbahn der Ruhrallee stadtein- sowie stadtauswärts, von Sonnenstraße bis Landgrafenstraße, zu erneuern. Die Fahrbahnen dieser wichtigen Verkehrsachse werden in zwei Bauabschnitten erneuert. Die Arbeiten wurden vorsorglich in die Sommerferien gelegt, aber aufgrund des erwartbaren immer noch hohen Verkehrsaufkommens ist dennoch mit Behinderungen und zeitlichen Verzögerungen zu rechnen", erklärt Stadtsprecherin Heike Thelen.

An den Wochenenden voll gesperrt

In der Woche erfolgen vorbereitende Maßnahmen mit einspuriger Verkehrsführung: Von Montag, 7. August 2017, bis Freitag, 11. August 2017, stadtauswärts und anschließend stadteinwärts. An den jeweils anschließenden Wochenenden werden die Straßenabschnitte für die Bauarbeiten voll gesperrt: jeweils von freitags ab 20:00 Uhr bis montags um 5:00 Uhr. In diesem Zeitraum kommt es auch zu Einschränkungen im Kreuzungsbereich mit der Saarlandstraße. Der genaue Termin der Vollsperrungen ergibt sich aus dem Bauablauf und wird jeweils kurzfristig im Vorfeld veröffentlicht.

Der Verkehr wird an den Wochenenden dann großräumig über die Märkische Straße – B1 (bzw. in umgekehrter Fahrtrichtung) umgeleitet. Die Umleitungen werden großräumig ausgeschildert. Abschließende Markierungsarbeiten sowie der Einbau von Kontaktschleifen für die Lichtzeichenanlagen sind für Sonntag, 27. August 2017, auch jeweils unter Vollsperrung, in beiden Fahrtrichtungen vorgesehen.

Zum Thema

Während der Vollsperrungen werden die Zufahrten der angrenzenden Grundstücke für die Anliegerinnen und Anlieger nicht erreichbar sein. Sie wurden über diese Einschränkungen bereits vorab informiert.

Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für diese nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Aktuelle Informationen zu Baustellen sind auch im Internet abrufbar.