Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Aktionstag

Tag des Kleinen Pandas im Zoo mit Aktionen rund um die gefährdete Tierart

Nachricht vom 14.09.2017

Der Zoo lädt am Sonntag, 17. September, zum Tag des Kleinen Pandas sowie zum NRW-Partnerzoo-Tag ein. Ab 10:00 Uhr steht die gefährdete Tierart mit Führungen, Fütterungen und verschiedene Aktionen im Mittelpunkt. Für Jahreskartenbesitzer gibt es freien Eintritt in allen Partnerzoos.

Kleiner Panda im Baum

Ins Leben gerufen wurde der Kleine-Panda-Aktionstag vom Red Panda Network.
Bild: Zoo Dortmund

Sonntag ist der NRW-Partnerzoo-Tag: Wer eine Jahreskarte aus einem der Partnerzoos besitzt, erhält an diesem Tag freien Eintritt in allen Partnerzoos. Zu den NRW-Partnerzoos gehören der Aachener Tierpark Euregiozoo, Tierpark + Fossilium Bochum, Zoo Duisburg, ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen, TIERPARK HAMM, Kölner Zoo, Zoo Krefeld, Allwetterzoo Münster, NaturZoo Rheine, Zoo Wuppertal.

Im Dortmunder Zoo können sich Kinder von 10:00 bis 16:00 Uhr am Zoofreunde-Stand an der Anlage des Kleinen Pandas zum "Red Panda Ranger" ausbilden lassen und sich für die kostenlosen Führungen und Bastelaktionen anmelden.

Um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr beginnt das Basteln für Erdmännchen und Fuchsmangusten, um 12:00 Uhr und 16:00 Uhr werden gemeinsam Rosinenhölzer für die Orang-Utans gefertigt, um 13:00 Uhr heißt es "Basteln für die Brillenbären".

Eine Führung "Der Zoo Dortmund im Porträt" beginnt um 12:00 und 15:00 Uhr, um "Die Welt des Kleinen Pandas" geht es in einer Führung ab 13:00 und 17:00 Uhr. Um 14:00 Uhr darf man bei der Bambusfütterung des Kleinen Pandas zuschauen und zuhören, wie Zoolotse und Tierpfleger von dem Tier erzählen. Letztes Programmangebot ist eine kommentierte Plumpori-Fütterung um 17:30 Uhr.

Ins Leben gerufen wurde der Kleine-Panda-Aktionstag vom Red Panda Network.