Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Vielfalt und Demokratie

Bund vergibt Fördermittel gegen Rechtsextremismus - Projekte gesucht

Nachricht vom 10.10.2017

Seit 2015 ist Dortmund am Förderprogramm "Demokratie leben! Partnerschaften für Demokratie" beteiligt. Dafür stehen Mittel für Vereine, Organisationen, Verbände und Initiativen zur Verfügung, welche Projekte gegen Rechtsextremismus und für Vielfalt und Demokratie durchführen möchten.

Die Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie und die externe Projektbegleiterin des Bundesprogramms freuen sich über Projektanträge. Dabei gilt zu beachten, dass diese Mittel noch bis zum 31. Dezember 2017 ausgegeben sein müssen und das Projekt sich am "Dortmunder Aktionsplan gegen Rechtsextremismus" orientieren soll. Die Koordinierungsstelle und die externe Projektbegleiterin stehen dabei auch beratend zur Verfügung.

Zum Thema

Bei Rückfragen oder Projektideen wenden Sie sich gerne an Anna Spaenhoff.