Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Dortmund Airport

Neue Flugstrecke nach Wien symbolisch eingeweiht

Nachricht vom 13.11.2017

Mit zunächst sechs wöchentlichen Verbindungen in die Landeshauptstadt Österreichs weitet die Fluggesellschaft Eurowings ihr Flugangebot vom Dortmunder Flughafen deutlich aus. Ab Januar 2018 starten Flüge montags und freitags immer zweimal täglich von Dortmund nach Wien.

Die Crew von Eurowings wird am Flughafen Dortmund feierlich begrüßt

Die Crew von Eurowings wird am Flughafen Dortmund feierlich begrüßt
Bild: Dortmund Airport, Hans-Jürgen Landes

Zum Start der neuen Flugroute von Dortmund nach Wien waren Eurowings-Geschäftsführer und Chief Financial Officer Dr. Jörg Beissel sowie Wulf-Christian Ehrich, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund, am Dortmunder Flughafen zu Gast. Gemeinsam mit Flughafengeschäftsführer Udo Mager wurde heute die neue Flugstrecke, deren Betrieb mit dem Flugplanwechsel am 29. Oktober 2017 aufgenommen wurde, symbolisch eingeweiht. Mit zunächst sechs wöchentlichen Verbindungen in die Landeshauptstadt Österreichs weitet die Fluggesellschaft Eurowings ihr Flugangebot vom Dortmunder Flughafen deutlich aus und unterstreicht damit das Vertrauen in den Flughafenstandort, mit dem die Airline eng verwurzelt ist. Wegen der hohen Nachfrage wird es von Januar bis März 2018 zwei zusätzliche Umläufe pro Woche geben. Montags und freitags starten dann immer zweimal täglich Eurowings-Maschinen von Dortmund nach Wien.

Flughafengeschäftsführer Udo Mager zum Start der neuen Route: "Wir freuen uns, unseren Reisenden mit der Weltstadt Wien eine weitere attraktive Verbindung anbieten zu können. Mit Eurowings haben wir einen zuverlässigen Airline-Partner an unserer Seite, der uns im vergangenen Jahr nach Wizz Air die meisten Passagagiere brachte. Die Streckenaufnahme ist Ausdruck einer langjährig guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der `neuen` Eurowings."

Dr. Jörg Beissel, Geschäftsführer und Chief Financial Officer der Fluggesellschaft Eurowings, erläuterte: "Wir erkennen das Potential, eine schnelle und attraktive Fluganbindung sowohl für Geschäfts- als auch Privatreisende aus dem Ruhrgebiet heraus nach Wien anbieten zu können. Die hohe Buchungsnachfrage für die Flüge vom Dortmund Airport zu einer der beliebtesten Metropolen im Herzen Europas hat uns dazu veranlasst, die Frequenz nach dem Jahreswechsel sogar zu erhöhen."

Neue Flugroute stärkt die regionale Wirtschaft

Wulf-Christian Ehrich, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund, sieht die neue Flugroute als positives Signal für den Standort Dortmund. Er sagte: "Der Dortmunder Flughafen im Zentrum des Ruhrgebiets ist nicht nur Mobilitätsbaustein, sondern auch Wirt-schaftsfaktor. Für viele Unternehmen steigt die Standortattraktivität mit einer ausgezeichneten Verkehrsanbindung. Daher ist es wichtig und gut, dass es vom Dortmunder Flughafen eine neue Strecke gibt, die nun das Ruhrgebiet mit Wien verbindet und damit wiederum die Beziehung zu einem wichtigen Wirtschaftszentrum stärkt.

Wien als Drehkreuz nach Osteuropa und in den Nahen Osten

Insgesamt werden nun fünf Destinationen mit Eurowings von Dortmund aus bedient. Mit den Hub-Anbindungen in München und Wien können Fluggäste vom Dortmund Airport aus über Umsteigemöglichkeiten auch interkontinental reisen. Im Point-to-Point-Verkehr ist Wien sowohl für Touristen als auch für Geschäftsleute, insbesondere aufgrund der zahlreichen Umläufe, hochinteressant.

10-jähriges Bestehen am Dortmund Airport

Neben der Streckenaufnahme feiert die Fluggesellschaft Eurowings in diesem Jahr ein kleines Jubiläum am Dortmund Airport. Am 22. Juni 2007 - vor zehn Jahren also – hat Germanwings, die seit vergangenem Jahr auf die Eurowings verschmolzen ist, den Flugbetrieb am Dortmund Airport aufgenommen und ihre damals fünfte Basis in Deutschland errichtet. Die Ruhrgebietsmetropole wurde dadurch zunächst mit Istanbul, Ibiza, Palma de Mallorca, Wien und Faro verbunden. Eines dieser Ziele ist nun zum Winter wieder zurück auf den Flugplan des Dortmund Airport gekehrt: Wien.

Die Geburtsstunde der Eurowings fand im Jahr 1993 durch den Zusammenschluss des Nürnberger Flugdienst (NFD) und der Reise- und Industrieflug GmbH (RFG) in Dortmund statt. Danach reifte Eurowings zu einer der wichtigsten deutschen Regionalgesellschaften heran, die sich inzwischen zu einem der größten Anbieter im Low-Cost-Segment weiterentwickelt hat. Seit den 2000er Jahren gehört Eurowings zur Lufthansa. Mit dem Einstieg der Lufthansa in die Eurowings war allerdings auch der Standortwechsel der Hauptzentrale von Dortmund nach Düsseldorf verbunden.