Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Karneval

Rosenmontagszug endet auf Friedensplatz - Kirmes in der City - Einschränkungen im Verkehr

Nachricht vom 06.02.2018

24 Wagen, 25 Fußgruppen und fünf bis sechs Tonnen Kamelle erwarten die Jecken beim Rosenmontagszug am 12. Februar. Vorher können die Dortmunder auf der Karnevals-Kirmes in jecke Stimmung kommen. Es kommt zu Einschränkungen im Straßenverkehr sowie auf den Buslinien. Die Verwaltung schließt am Mittag.

Rosenmontagsumzug

Rückblick: Das Prinzenpaar 2017 Peter III. und Eleonore I. verteilen Kamelle.
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Karnevals-Kirmes

Von Donnerstag, 8. Februar, bis Rosenmontag, 12. Februar, könnnen Groß und Klein - ob Karnevals-Fan oder nicht - auf der Karnevals-Kirmes Spaß haben. Die Kirmes verteilt sich über den Alten Markt, den Reinoldikirchplatz, die Kleppingstraße am Europabrunnen, den Platz von Leeds und den Platz von Netanya. Die Fahrgeschäfte und Verkaufsstände öffnen täglich um 14:00 Uhr und schließen um 22:00 Uhr. An Rosenmontag öffnet die Kirmes bereits um 10:11 Uhr.

Rosenmontagszug startet an der Eberstraße

Der Rosenmontagszug startet um 14:00 Uhr am Festplatz an der Eberstraße. Weiter geht es über die Münsterstraße, die Heiligegartenstraße, die Bornstraße und den Schwanenwall, bis hin zum Südwall. Am Südwall wird der Zug voraussichtlich gegen 16:30 Uhr eintreffen. Von dort aus biegt der Zug ab auf den Friedensplatz. Bereits ab 14:00 Uhr heißt es auf dem Friedensplatz "Ganz Dortmund schunkelt". Wenn am Nachmittag der Rosenmontagszug eintrifft, präsentieren sich die Musikgruppen des Zuges vor dem Eingang des Rathauses. Die Karnevals-Revue läuft bis 18:00 Uhr.

Karneval in Dortmund ist natürlich bunt - und auch schwarz-gelb darf nicht fehlen: Neben dem Prinzenpaar Nadja I. und Dirk III. auf Wagen 24 und dem Kinderprinzenpaar Leon I. und Dilara I. auf Wagen 15, ist beim Rosenmontagszug unter anderem die BVB-Fan-Abteilung mit einem eigenen Fahrzeug, Fußgruppen und Fahnenschwenkern dabei.

Der Veranstalter rechnet über die gesamte Veranstaltung mit bis zu 150.000 Zuschauern. Natürlich fliegt auch in diesem Jahr wieder jede Menge Süßes von den Wagen: Insgesamt fünf bis sechs Tonnen Kamelle werden an die Feiernden verteilt.

Haltverbote und schrittweise Sperrung

Entlang der Zugstrecke muss mit Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs gerechnet werden. Um besondere Beachtung der ausgeschilderten Haltverbote wird gebeten. Im Interesse der Sicherheit der Veranstaltung wird die Verkehrsüberwachung nötigenfalls auch Abschleppmaßnahmen vornehmen. Ab ca. 13:00 Uhr ist die schrittweise Sperrung der Zugstrecke vorgesehen.

LKW-Fahrverbot von 11:00 bis 18:00 Uhr

Da sich das Verkehrs- und Sicherheitskonzept aus 2017 bewährt hat, wird es auch 2018 angewandt. Dazu gehört am Rosenmontag auch ein LKW-Fahrverbot innerhalb des Wallrings in der Zeit von 11:00 bis 18:00 Uhr. Dies gilt für für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen. Außerdem richtet die Stadt Dortmund entlang der Zugstrecke an verschiedenen Einmündungen und Kreuzungsbereichen mobile Sperrstellen durch größere Fahrzeuge ein. Die Polizei und das Ordnungsamt werden ihre Präsenz vor Ort verstärken.

Rosenmontagszug 2017

Der Umzug läuft von der Eberstraße bis zum Friedensplatz.
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Einschränkungen im Nahverkehr

Während des Rosenmontagszuges können die Buslinien 412, 455, 456, 460, S30 (VKU) und der Airport-Shuttle in der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr nur eingeschränkt fahren.

Auf der Buslinie 412 entfallen die Haltestellen Eberstraße und Anne-Frank-Gesamtschule. Die Halteposition Immermannstraße/Klinikzentrum Nord wird beidseitig auf die Immermannstraße in Höhe des Depot verlegt.

Die Buslinie 455 muss für die Dauer des Umzuges den Betrieb einstellen. Für die Buslinie 456 endet die Fahrt am Borsigplatz. In der Zeit entfallen die Haltestellen Albertstraße, Gronaustraße, Brunnenstraße, Nordmarkt, Münsterstraße/Mallinckrodtstraße, Uhlandstraße, Kurfürstenstraße und Dortmund Hauptbahnhof.

Die Buslinie 460 endet am Hauptbahnhof. Es entfällt die Haltestelle Reinoldikirche. Die Buslinie S30 der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna fährt während der Sperrung nur bis zur Haltestelle Grevel der Stadtbahnlinie U42. Die Haltestellen Reinoldikirche und Hauptbahnhof werden nicht angefahren.

Der Airport-Shuttle zum Flughafen wird ab/bis Lindemannnstraße über den Rheinlanddamm (B1) umgeleitet.

Stadtverwaltung ab 12:00 Uhr geschlossen

An Rosenmontag schließen die städtischen Dienststellen um 12:00 Uhr.

Karneval im Rathaus

Bevor die Jecken an Rosenmontag auf dem Friedensplatz feiern, ziehen sie bereits zweimal ins Rathaus ein. An Weiberfastnacht, den Donnerstag, 8. Februar, stürmt Karnevalsprinzessin Nadja I. mit ihrem Gefolge das Rathaus. Am Samstag, 10. Februar, fordern das Prinzenpaar und das Kinderprinzenpaar pünktlich um 11:11 Uhr den Stadtschlüssel von Stadtdirektor Jörg Stüdemann und übernehmen die Oberhand über das Rathaus.

Zum Thema

Den Verlauf des Rosenmontagszuges zeigt das pdf-Dokument.