Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

"Schichtwechsel"

Fußballmuseum zeigt Ausstellung zu Ballsport und Bergbau

Nachricht vom 01.03.2018

Ende 2018 schließen die letzten Ruhrgebietszechen. Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund beleuchtet aus diesem Anlass mit einer Sonderausstellung das einst vielschichtige Zusammenspiel von Fußball und Bergbau.

Museumsdirektor Manuel Neukirchner, Fritz Pleitgen, Vorsitzender des Beirates von "Glückauf Zukunft!", und Bernard Dietz, Revier-Fußballlegende (v.l.), stimmen sich auf die Sonderausstellung ein.

Museumsdirektor Manuel Neukirchner, Fritz Pleitgen, Vorsitzender des Beirates von "Glückauf Zukunft!", und Bernard Dietz, Revier-Fußballlegende (v.l.), stimmen sich auf die Sonderausstellung ein.

"Das Ruhrgebiet hat sich im Zuge des Strukturwandels längst zu einem Dienstleistungssektor und zu einem Standort für Bildung und Kultur entwickelt. Auf ehemaligen Berg- und Stahlwerken blühen Landschaftsparkanlagen, Industriebrachen sind zu Kulturbetrieben umgestaltet worden", so Museumsdirektor Manuel Neukirchner. "Insofern stellt sich nicht nur die Frage 'Wie geht es weiter?', sondern es drängt sich auch der Gedanke auf 'Was bleibt?' In unserer Sonderausstellung stoßen die Besucher zunächst auf markante Spuren des Fußballs unter Fördertürmen in der Vergangenheit, die schließlich in einer Begegnung mit der Zukunft münden."

Das Kulturprogramm "Anstoss" des Deutschen Fußballmuseums begleitet das Thema der Sonderausstellung mit verschiedenen Veranstaltungen, unter anderem mit dem ersten Filmfestival des Revierfußballs vom 10. bis 14. Oktober 2018. Unter dem Motto "Dem Fußball seine Dönekes" lädt Comedian Ben Redelings mit Bruno Knust (8.5.), Frank Goosen (4.9.) und Fritz Eckenga (13.11.) den humoristischen Hochadel des Ruhrgebiets nach Dortmund ein. Darüber hinaus entsteht auf dem Museumsvorplatz ein modernes Kleinspielfeld, das öffentlich genutzt werden kann und über Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Bolzplatzkultur informiert.

Zum Thema

"Schichtwechsel – FußballLebenRuhrgebiet" ist Bestandteil der Initiative "Glückauf Zukunft!", die die RAG-Stiftung, die RAG Aktiengesellschaft und die Evonik Industries AG zusammen mit dem Sozialpartner IG BCE ins Leben gerufen haben. Mit "Glückauf Zukunft!" nimmt das Revier von der Jahrhunderte währenden Tradition der Kohleförderung Abschied und blickt gleichzeitig in die Zukunft. Die Eröffnung der Sonderausstellung findet am 21. März 2018 im Rahmen einer feierlichen Matinee und im Beisein von Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft statt, und ist bis zum 23. Dezember 2018 im Deutschen Fußballmuseum zu sehen.