Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Schlüsselübergabe

Tiefbauamt bezieht neue Betriebsstätte an der Alten Straße

Nachricht vom 02.03.2018

Einen Monat nach Bezug der Betriebsstätte für den Eigenbetrieb Stadtentwässerung in Wambel folgt die nächste symbolische Schlüsselübergabe an Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Am 1. März 2018 wird nach 17-monatiger Bauzeit an der Alten Straße das nächste Teilprojekt des gemeinsamen Betriebsstättenkonzeptes von Stadt und EDG abgeschlossen.

Tiefbauamt bezieht neue Betriebsstätte an der Alten Straße

Die Schlüsselübergabe an Oberbürgermeister Ullrich Sierau erfolgte am 1. März 2018.
Bild: EDG

"Das gemeinsame Betriebsstättenkonzept liegt voll im Zeitplan und nimmt nach und nach baulich Gestalt an. Mein Dank geht an alle Beteiligten, die für die schnelle Umsetzung der Pläne gesorgt haben", so Oberbürgermeister Ullrich Sierau. "Die insgesamt für die neuen Betriebsstätten investierten 40 Millionen Euro sind mit Blick auf die entstandenen modernen Arbeitsplätze gut investiertes Geld. Aber nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auch die Bürgerinnen und Bürger, werden von dieser Investition wegen der mit ihr verbundenen Synergien profitieren."

Die EDG-Geschäftsführung äußert sich zur zweiten Schlüsselübergabe zufrieden: "Erneut wird sichtbar, in welchem Tempo wir die Realisation des gemeinsamen Betriebsstättenkonzeptes vorangetrieben haben. Auf den Flächenreserven, die durch den Umzug der Möbelbörse nach Hacheney entstanden sind, wurden perfekt auf die neuen Nutzer abgestimmte moderne Bürobereiche errichtet. Mit Blick auf wachsende Anforderungen an ökologisches Bauen wurden 380 Quadratmeter der Dachfläche als Gründach angelegt."

Fläche von rund 7.650 Quadratmetern

An der westlichen Grundstücksgrenze entlang der Alten Straße wurde ein neues, zweistöckiges Verwaltungs-, Kauen- und Hallengebäude errichtet. Der Neubau umfasst Büroräume für die angestellten Mitarbeiter sowie Umkleide- und Sanitärräume für die gewerblichen Mitarbeiter.

In Angrenzung an den EDG-Betriebshof wurde für 40 AGH-Kräfte eine Umkleide- und Sanitärlösung geschaffen. Für die Nutzfahrzeuge, die vor Frosteinwirkung zu schützen sind, steht eine Halle zur Verfügung. Darüber hinaus sind Abstellräume und Lagerflächen geschaffen worden. Die Liegenschaft wird von der Alten Straße über eine neu geschaffene Ein- und Ausfahrt an der südlichen Grundstücksgrenze für die Betriebsfahrzeuge des Nutzers erschlossen. Es stehen ausreichend Parkplätze für Mitarbeiter und Besucher zur Verfügung.

Der neue Betriebshof des Tiefbauamtes an der Alten Straße umfasst eine Fläche von rund 7.650 Quadratmeter. Hier werden 30 Angestellte und 65 gewerbliche Mitarbeiter sowie 40 AGH-Kräfte untergebracht. Der hier stationierte Fuhrpark umfasst rund 50 Einsatzfahrzeuge.