Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Wirtschaft

Die "Digitale Werkbank Dortmund" unterstützt Unternehmer online

Nachricht vom 08.03.2018

Die Herausforderungen der Digitalen Transformation sind vielseitig. Hier setzt die "Digitale Werkbank Dortmund" an und startet bis Ende Mai in die Testphase. Die Plattform bietet mit ihrem einzigartigen Format die Möglichkeit von Austausch und Erfahrungen, sowie Lösungen zum Thema der digitalen Welt.

Digitale Werkbank

Markus Rall - viality. Thomas Westphal - Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund (v.l)
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Wirtschaftsförderung Dortmund

Die Digitale Werkbank ist eine Begegnungs- und Informationsstätte für den Austausch zwischen Unternehmern der Region. Darüber hinaus informiert sie auch über kommunale Förderprogramme, die den Weg in die digitale Zukunft erleichtern sollen.

Die "Digitale Werkbank" ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung Dortmund. Insbesondere für kleine- und mittelständische Unternehmen aus der Region soll Hilfe geleistet werden, um diese auf der Suche nach neuen digitalen Lösungen zu unterstützen. Die Werkbank vermittelt und stellt Kontakt zu Lösungsanbietern her, sodass digitale Veränderungen auch mit geringem Budget möglich werden. So sagt auch Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung: "Die Digitale Werkbank ist ein echter Mehrwert für die Region." Es sollen digitale Lösungen auf Augenhöhe von Unternehmern für Unternehmer geschaffen werden.

Praxisbezogene Beispiele

Ein Beispiel für ein Unternehmen, dass durch die Unterstützung der Wirtschaftsförderung Lösungen entwickelt hat, ist die Franz Herbrügger GmbH & Co KG. Das Unternehmen beliefert im Sauerlandkreis seit 90 Jahren Baumärkte und kann nun jederzeit lokal über einen Chat Baustoffe bestellen. Diesen Mehrwert spüren auch die Kunden, die ab sofort ihre Baustoffe über einen Whatsapp-Chat an ihren Lieferanten senden können.

Der Vertriebsleiter Benjamin Herrbrüger berichtet: "Neben der Produktqualität ist die schnelle und flexible Interaktion mit unseren Kunden die wesentliche Stärke unserer Standorte. Mit Akribie und Fleiß verfolgen wir deshalb auch weiterhin unseren persönlichen Anspruch, fachlich versierte und zukunftsweisende Serviceleistungen in der Baubranche anbieten zu können." Durch die "Digitale Werkbank Dortmund" ist es dem Unternehmen von Benjamin Herrbrüger möglich, seine Serviceleistungen an die veränderten Gewohnheiten der Kunden anzupassen und den Kunden einen zeitstparenden Einkauf zu ermöglichen.

Bis Ende Mai soll nun erprobt werden, ob sich das Angebot etabliert und hilfreiche digitale Lösungen für kleine- und mittelständische Unternehmen hergestellt werden.