Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Kunst im öffentlichen Raum

Dortmund präsentiert weltgrößte Klang-Kunstinstallation "Schallfest"

Nachricht vom 17.05.2018

Mit dem "Schallfest" von der "kunstgruppe Gottlieb" wird Dortmund auf bisher einmalige Weise zum Hauptakteur eines außergewöhnlichen und groß angelegten Kunstwerkes.

kunstgruppe GOTTLIEB

Die "kunstgruppe Gottlieb"
Bild: KGGB

Das Gesamtkunstwerk der international agierenden Ausnahmekünstler, das das Wesen von Stadt untersucht, zeigt sich in Dortmund dynamisch wie eine Großstadt: als 40-tägiges Festival aufwendiger Klanginszenierungen und Kunstaktionen im öffentlichen Raum (18. Juli bis 26. August), als weltgrößte Klang-Kunstinstallation (am 9. September) inklusive einer großen beweglichen Klangskulptur in der Innenstadt und in der Uraufführung einer außergewöhnlichen Soundkomposition aus Klängen der Stadt Dortmund, die von KGGB über einen Zeitraum von einem Jahr in intensiven Kooperationen an ausgewählten Orten der Stadt aufgenommen wurden.

Mit "Schallfest" werden große Gebiete und besondere Orte des Stadtraumes zum Kunst- und Bühnenraum und wichtige Institutionen der Stadt werden auf bisher beispiellose Weise zu einem gemeinsamen Kunstereignisraum zusammengeführt.

Zahlreiche Partner

"Schallfest" ist eine Veranstaltung der Stadt Dortmund im Rahmen von Kunst im öffentlichen Raum.

Partner und Austragungsorte von "Schallfest" sind der Flughafen Dortmund, der Hafen Dortmund, die Feuerwehr Dortmund, die öffentlichen Verkehrsbetriebe DSW21 in Dortmund mit 26 U-Bahnhöfen, das Museum für Kunst und Kulturgeschichte, der Zoo Dortmund, internationale Zoos, das Alte- und Neue Stadthaus am Friedensplatz, der Olympiastützpunkt Westfalen mit dem Deutschland-Achter, die Zeche Gneisenau, ein Autokorso in der Innenstadt, die Reederei MS Bayerischer Wald und eine Fluglinie.

Während des 40-tägigen Festivals wird Dortmund täglich rotierend für ein bis zwei Stunden mit Kompositions-Loops über die öffentlichen Lautsprecheranlagen des Flughafens, des Zoos, der 26 U-Bahnstationen der Stadt, der Berswordt-Halle, das Verbindungsgebäude des Alten und Neuen Stadthauses, und des Feuerwehrlöschbootes des Hafens beschallt.

Die Töne werden darüber hinaus auf dem Wasser- und Luftweg durch KGGB per Schwerlastfrachtschiff und Passagierflugzeug in die Welt und über Kooperationen mit internationalen Zoos durch die Zeitzonen transportiert.

Sechs verschiedene Kompositionen

Die sechs verschiedenen Kompositionen, die im öffentlichen Raum zu hören sein werden, sind theatralisch-dramatisch angelegt und exklusiv auf die jeweiligen Orte zugeschnitten. Immer wieder werden per Klang neue Räume wie Bühnenbilder und regelrechte Auf- und Abgänge von Protagonisten und Ereignissen inszeniert.

Ziel: Weltrekord aufstellen

Nach Abschluss des 40-tägigen Festivals wird die Kunstgruppe Gottlieb gemeinsam mit allen Partnern am Sonntag, 9. September, die weltgrößte Klang-Kunstinstallation realisieren, indem an allen Austragungsorten die Sound Kompositionen gleichzeitig, von 14:00 bis 17:00 Uhr, auf vielfachen tausend Quadratmetern erklingen und damit einen Aufsehen erregenden Weltrekord aufstellen.

Die "kunstgruppe Gottlieb" wird die gesamten 40 Tage der Schallfest-Inszenierungen in der Stadt anwesend sein und an den Austragungsorten für die Bevölkerung und die angereisten Besucher der Stadt ansprechbar sein.

Terminübersicht

"Schallfest"-Festival: 18. Juli bis 26. August 2018

  • Dortmund Airport: Montag und Mittwoch 7:00 bis 8:00 und 17:30-18:30 Uhr
  • DSW21 alle U-Bahnhöfe: Dienstag und Donnerstag 14:00 bis 15:00 und 21:00 bis 22:00 Uhr
  • Dortmund Hafen / Feuerwehrlöschboot: Freitag 17:30 bis 18:30 Uhr
  • Zoo Dortmund und Internationale Zoos: Samstag und Sonntag 11:00 bis 12:00 und 14:30 bis 15:30 Uhr
  • Berswordt-Halle: Montag bis Freitag 12:00 bis 12:20 Uhr
  • Museum für Kunst und Kulturgeschichte: Montag bis Sonntag 0:00 bis 24:00 Uhr

"Schallfest" - Weltgrößte Klang-Kunstinstallation: Sonntag, 9. September 2018, 14:00 bis 17:00 Uhr

  • Eröffnung: Autokorso entlang der Rheinischen Straße in der westlichen Innenstadt
  • Flughafen
  • alle Hallen und Parkhäuser
  • alle U-Bahnhöfe der Stadt
  • Hafen über das Löschboot der Feuerwehr
  • Zoo, gesamtes Gelände & internationale Zoos
  • Museum für Kunst und Kulturgeschichte
  • gesamtes Haus Berswordt-Halle
  • Zeche Gneisenau
  • Frachter MS Bayerischer Wald

Zum Thema

Der Titel "Schallfest" spielt zum einen auf das Gestaltungsmittel - den Schall - und den Festivalcharakter des Kunstwerkes an, zum anderen auf die technische Wortbedeutung für eine untrennbare Materialverbindung, in Anlehnung an das einheitliche Wesen von Stadt.