Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Personal-Gewinnung

Stadt wirbt künftig auch in Internet-Portalen für Jobs in der Verwaltung

Nachricht vom 13.06.2018

Die Stadt Dortmund will dem Fachkräftemangel aktiv begegnen. Deshalb betreibt sie Personalmarketing nicht nur klassisch in Print und Radio, sondern auch in Internet- bzw. Jobportalen und auf Twitter. Auch Videos sollen auf interessante Tätigkeiten bei der Stadt aufmerksam machen.

Das Interesse an einer Ausbildung bei der Stadt Dortmund ist schon lange sehr groß. Und ein gut aufgestelltes Marketing für den Ausbildungsbereich sorgt seit vielen Jahren für durchgängig hohe Bewerbungszahlen. Zuletzt schickten junge Menschen insgesamt rund 6.400 Bewerbungen für 235 Ausbildungsstellen an die Stadt Dortmund.

Ausschreibungen in Print, Radio, Internetportalen und sozialen Medien

Aufgrund der guten Erfahrungen wird das Ausbildungsmarketing auf den gesamten Bereich der Personalgewinnung ausgedehnt. Zukünftig will die Stadt auch mit Videos und Fotos für eine interessante Tätigkeiten in der Verwaltung werben. Darüber hinaus nutzt die Stadt verschiedene Marketingwege. Hierzu gehört die Werbung in Internetportalen - einschließlich der Vermarktung in Jobportalen wie z.B. Xing. An diversen Standorten im Innenstadtbereich wirbt die Stadt auch mit Printprodukten. Die Ausstrahlung von Radiospots ergänzt die Kampagne. Dabei stellt sich die Stadt ganz genau auf ihre Zielgruppe ein. Aktuelle Stellenangebote sind nicht nur auf dortmund.de zu finden, sondern werden auch über den Kurznachrichtendienst Twitter geteilt. Regelmäßig weist die Stadt Dortmund auf ihrem Profil auf neue Ausschreibungen hin.

"Wir wissen sehr genau: Wer sich heute in Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels nicht aktiv selbst um gutes Personal bemüht, hat in kurzer Zeit das Nachsehen“, sagt der Personal- und Organisationsdezernent der Stadt Dortmund, Christian Uhr.

Damit es nicht soweit kommt, plant in der Dortmunder Verwaltung jeder Fachbereich aufgrund einer mehrjährigen Fluktuationsbetrachtung, wieviel Nachwuchs wann benötigt wird. Auch wurde das Verfahren zur Besetzung frei gewordener Planstellen auf neue Beine gestellt. Einarbeitungskonzepte in den Fachbereichen sowie andere Möglichkeiten des Wissenstransfers unterstützen die Qualitätssicherung. Zusätzlich wird in einem Arbeitskreis an einem gesonderten Personalmarketingkonzept zur Fachkräftegewinnung für die technischen Berufe gearbeitet.

Bewerbungs-Portal für Auszubildende öffnet Mitte Juli

Im kommenden Jahr sollen mehr als 300 benötigte Nachwuchskräfte für ganz unterschiedliche Berufe in Verwaltung, Handwerk und Technik eingestellt werden. Die im vorliegenden Konzept dargestellte Marketing-Kampagne soll eine gleichbleibend gute Qualität und Quantität der Bewerbungen sicherstellen. In diesem Jahr wird ab Mitte Juli das Portal für Bewerbungen zum Einstellungsjahr 2019 geöffnet.

Neben den Ausbildungsplätzen bietet die Stadt Dortmund bereits jetzt zahlreiche interessante Stellenangebote für die vielfältigen Aufgabenreiche an. Gesucht werden z. B. Ingenieure unterschiedlicher Fachgebiete sowie auch Fachkräfte für den Verwaltungsbereich und für den kommunalen Ordnungsdienst. Ausführliche Informationen befinden sich auf der Homepage des Personal- und Organisationsamtes unter der Rubrik Stellenangebote.

Die Stadt Dortmund ist nicht nur ein attraktiver, sondern auch einer der größten Arbeitgeber in der Region. Die Vorteile eines sicheren, wertschätzenden und modern aufgestellten Arbeitgebers wurden vor kurzer Zeit bereits in der Broschüre "Gute Gründe für den Arbeitgeber Stadt Dortmund" zusammengestellt.