Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Dortmunder U

Roy Villevoyes Skulptur "The Searcher" kommt ins Museum Ostwall

Nachricht vom 10.07.2018

Die Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U erhält Zuwachs: Der niederländische Künstler Roy Villevoye hat die lebensgroße Skulptur "The Searcher" geschaffen, die nun in der aktuellen Sammlungspräsentation "Fast wie im echten Leben" in der Abteilung "Freund oder Feind? - 'Wir' und 'die Anderen'" zu sehen ist.

Skulptur "The Searcher" mit dem Künstler Roy Villevoye

Skulptur "The Searcher" mit dem Künstler Roy Villevoye
Bild: Stadt Dortmund / Katrin Pinetzki

Die Figur ist das Abbild eines realen Menschen: Jean Paul, der im Grenzgebiet zwischen Frankreich und Belgien lebt, ist auch im echten Leben ein Suchender. Auf den ehemaligen Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs in der Nähe seines Hauses findet er bis heute Hinterlassenschaften der Soldaten, die er akribisch sammelt und archiviert. Aber nicht nur Waffen, Kochtöpfe oder Kleidung liegen in den Wäldern verborgen – auch tausende vermisste Soldaten liegen hier begraben.

Museum als Ort lebendiger Auseinandersetzung mit Kunst

Roy Villevoye hat in seinem Film "After the Battle" dem heutigen Umgang mit der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg nachgespürt; Jean Paul ist einer der Protagonisten. "Die lebensgroße und lebensechte Figur Jean Pauls verbindet die künstlerische Auseinandersetzung mit einem historischen Ereignis mit der Gegenwart", so Edwin Jacobs, Direktor des Dortmunder U. "Der Ankauf für unsere Sammlung unterstreicht unser Verständnis vom Museum als Ort lebendiger Auseinandersetzung mit Kunst. Mit der Präsentation von 'The Searcher' in der aktuellen Ausstellung knüpfen wir an die Lebensrealität unserer Besucherinnen und Besucher an und laden zur Diskussion über die Auseinandersetzung mit Geschichte ein."

Zum Thema

Das Museum Ostwall befindet sich in der fünften Etage des Dortmunder U.