Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Baustelle

Tiefbauamt beginnt mit Arbeiten am Ostwall

Nachricht vom 11.07.2018

Die Bauarbeiten am Ostwall beginnen am Donnerstag, 12. Juli 2018, mit Vorbereitungen zum Bau der Mittelstreifenüberfahrten. Diese werden von Montag, 23. Juli, bis Freitag, 27. Juli, hergestellt. In diesem Zeitraum muss der Verkehr von 9:00 bis 15:00 Uhr teilweise einspurig geführt werden. Die weiterführenden Bauarbeiten am Ostwall werden im Juni 2019 fertiggestellt.

Die Bauarbeiten am Ostwall beginnen am Donnerstag, 12. Juli 2018, mit dem Aufbau von Hinweistafeln, der Baustellensicherung und der Verkehrsführung zum Bau der Mittelstreifenüberfahrten.

Umleitungen sind ausgeschildert

Die Mittelstreifenüberfahrten werden im Zeitraum von Montag, 23. Juli, bis Freitag, 27. Juli, baulich hergestellt. Für die Bauarbeiten muss der Verkehr teilweise in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr einspurig geführt werden. Die Umleitungen werden ausgeschildert.

Die gegensätzlichen Verkehrsströme im Außenring des Ostwalls werden durch eine Gleitwand getrennt. Diese wird am Freitag, 27. Juli, und Samstag, 28. Juli, jeweils ab 20:00 Uhr montiert. Danach wird der Individualverkehr auf dem Ostwall ab dem Brüderweg in Fahrtrichtung Kleppingstraße über eine Fahrspur im Außenring und eine Fahrspur im Innenring geführt.

Die Kanal- und Straßenbauarbeiten beginnen dann voraussichtlich am Montag, 30. Juli. Die Kanalerneuerung und der Fahrbahnausbau bis zur Fahrbahnmitte sollen bis zum 16. November 2018 fertiggestellt sein.

Zwei Fahrspuren für den Individualverkehr

Während der gesamten Bauzeit, also voraussichtlich vom 30. Juli 2018 bis 8. Juni 2019, stehen sowohl im Innenring als auch im Außenring nur zwei Fahrspuren für den Individualverkehr zur Verfügung.

Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Zum Thema

Informationen zu Baustellen in Dortmund gibt es auf der Webseite des Tiefbauamtes.