Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Gründungswettbewerb

Innovatives 3D-Drucksystem gewinnt start2grow-Preis

Nachricht vom 13.07.2018

Der 38. Gründungswettbewerb start2grow der Wirtschaftsförderung ist am Donnerstag, 12. Juli zu Ende gegangen. Mit FilChange gewann eine Firma, die sich das Thema innovative 3D-Drucksysteme auf die Fahne geschrieben hat.

Gewinner star2grow 2018

Die Gewinner des start2grow-Wettbewerbs 2018
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Wirtschaftsförderung Dortmund

Zum 39. start2grow Gründungswettbewerb traten wieder 129 Teams an, um die Fachjury von ihren vielfältigen Ideen und Produkten zu überzeugen. Die Top 20 Teams des Wettbewerbs haben sich am Vormittag des 12. Juli 2018 vor der Jury im Dortmunder Rathaus präsentiert. Anschließend hatte die Wirtschaftsförderung Dortmund ins TechnologieZentrumDortmund eingeladen. Hier präsentierten die Teams in einem kurzen Pitch öffentlich noch einmal ihre Ideen. Danach wurden die zehn besten Teams ausgezeichnet sowie drei Sonderpreise vergeben.

3D-Druck, Auswertung von Schlafdiagnosen und Software für Steuerberatung

Bei den prämierten Geschäftsideen der Plätze 1 bis 3 geht es um ein neuartiges 3D-Drucksystem, eine Software zu vollautomatischen Auswertung von Schlafdiagnosen und intelligenten Softwarelösungen für die Steuerberatung.

Von "BugBell" - einem Futtersortiment auf Insektenbasis für Hunde mit Fleischallergie, über "SitEinander" - einer neuartigen App-Lösung für die gegenseitige Kinderbetreuung, bis zu "BadBoys" - einem Resozialisierungsprogramm für ehemalige Häftlinge - ist alles dabei.

"Aber bei start2grow geht es nicht nur um die Preisträger. Die Teilnehmer in den Teams des Gründungswettbewerbs start2grow haben einen großen Schritt in Richtung eigenes Unternehmen gemacht, und werden weiter von der Wirtschaftsförderung Dortmund auf ihren Wegen begleitet", sagt Sylvia Tiews von der Wirtschaftsförderung Dortmund und verantwortlich für start2grow.

Die Gewinner erhalten Geld- und Sonderpreise und haben nun u. a. die Möglichkeit, in einem der Dortmunder Gründungs- und Kompetenzzentren durchzustarten.

1. Preis: "FilChange – Flexible 3D-Printing"

FilChange ermöglicht mit der Entwicklung eines neuartigen 3D-Drucksystems eine unterbrechungsfreie und abfallfreie Verarbeitung von beliebig vielen unterschiedlichen Kunststoffmaterialien und Farben in einem einzigen, beliebig komplexen Bauteil. Damit bieten wir dem Kunden individuelle Anpassungen im Hinblick auf lokale Bauteileigenschaften für die unterschiedlichsten Anwendungen.

2. Preis: "Hypnos"

Zur Schlafdiagnostik werden Biosignale in Schlaflaboren aufgezeichnet, welche von Fachärzten oder Somnologen in Schlafstadien unterteilt werden. Diese Auswertung dauert ca. eine Stunde pro Patient pro Nacht. "Hypnos" ist eine Software zur vollständigen Automatisierung dieses Prozesses. Die Nutzung der Software erhöht Auswertungskonsistenz und Patientendurchsatz.

3. Preis: "Team Taxy.io"

"Taxy.io" entwickelt künstlich-intelligente Software-Lösungen für die Steuerberatung. Anwendung finden unsere Apps in den beiden Bereichen intelligente und kontextbezogene Recherche von Gesetzestexten sowie automatisierte Mandanten-Kommunikation. Unsere Vision ist, der zentrale digitale Informations-Hub für steuerrechtliche Intelligenz zu werden, damit Steuerberatung besser und Steuern gerechter werden.

Sonderpreise

Den Sonderpreis Digitale Unternehmen erhielt "Arcus". "Arcus" will die medizinische Diagnose schneller und besser machen und umfassende Informationen über den Gesundheitszustand und Vorerkrankungen der Patienten dem Mediziner zur Verfügung stellen. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Patienten eine schwer zu diagnostizierende Erkrankung erleiden. "Arcus" analysiert Patientendaten mittels künstlicher Intelligenz und hilft den Medizinern nichts zu übersehen.

Die Sonderpreise im Bereich Technologie erhielten Hypnos und "FilChange – Flexible 3D-Printing".

Zum Thema