Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Finanzen

Wirtschaftsförderung legt Wirtschaftsplan für das Jahr 2019 vor

Nachricht vom 30.10.2018

Die Wirtschaftsförderung Dortmund erhält für das Jahr 2019 zur Deckung Ihrer Aufwendungen einen städtischen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 13,3 Millionen Euro. Kernthemen der Wirtschaftsförderung sind die Stärkung der Innovationskraft des Standortes Dortmund.

Der städtische Betriebskostenzuschuss beträgt 13.347.332 Euro. Darin enthalten sind zusätzliche Mittel für den "Ausbau der Breitband-Infrastruktur" in Höhe von 1.183.800 Euro und die Mehrbedarfsdeckung für "Dortmund Tourismus" in Höhe von 200.000 Euro.

Mit dem Wirtschaftsplan 2019 verfügt die Wirtschaftsförderung über ein wichtiges Steuerungsinstrument, mit dem sie konsequent und kontinuierlich an der Optimierung der Rahmenbedingungen zur Sicherung und Schaffung von neuen Arbeitsplätzen durch Unternehmen in der Stadt arbeiten kann.

Standort Dortmund attraktiv halten

Kernthemen sind die Stärkung der Innovationskraft des Standortes Dortmund. Innovation und die daraus resultierende Entwicklung neuer Lösungen ist für die Zukunftsfähigkeit von großer Bedeutung. Weiterhin ist es eine wichtige Aufgabe, den Standort durch private und öffentliche Investitionen für bestehende und kommende Unternehmen attraktiv zu halten.

Breitbandausbau und Arbeitsmarkt wichtige Themen

Hier ist unter anderem der Breitbandausbau ein zentrales Thema. Auch die Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt gewinnt weiter an Bedeutung. Beispielsweise durch das Projekt "Servicecenter lokale Arbeit" leistet die Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und öffentlichen Akteuren einen wichtigen Beitrag zur Einbindung von Menschen in den Arbeitsmarkt.

"Die zentralen Themen der Wirtschaftsförderung lassen sich in drei Felder zusammenfassen, Innovation, Investition und Integration sind die prägenden Aufgaben für die Zukunft unseres Standortes. Mit unserer Arbeit bereiten wir Wege für die Entwicklung von zukünftigen Innovationen, schaffen einen Ort für Investitionen und bieten Möglichkeiten zur Integration von Menschen in neue Arbeit", so Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund.