Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Upcycling

"Trash Up! Festival" im Depot informiert über Vermeidung und Verwertung von Müll

Nachricht vom 08.11.2018

"Trash Up! Das Upcycling Festival" geht mit einigen Neuerungen in die dritte Runde: mehr Workshops, mehr Mitmach-Aktionen, noch leichterer Zugang zum Thema Upcycling. Am 10. und 11. November findet das Festival im Depot statt. In Theorie und Praxis lernen die Teilnehmenden einen verantwortungsvollen Umgang mit endlichen Ressourcen.

Trash Up! 2018 - Das Upcycling Festival im Ruhrgebiet: 10. & 11.11.2018

Beim "Trash Up! Festival" am 10. und 11. November im Depot dreht sich wieder alles um das Thema Upcycling.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Depot

Aller guten Dinge sind drei: 2018 wird es das "Trash Up! Festival" im Depot ein drittes Mal in Folge geben. Hier dreht sich alles um das Thema Upcycling. "Trash Up!" hinterfragt am 10. und 11. November im Depot im Rahmen von Vorträgen, Diskussionen, Filmvorführungen und Workshops die gefordete Nachhaltigkeit unterschiedlicher Müllvermeidungs- und Verwertungsstrategien.

"Bei 'Trash Up!' präsentiert sich eine wachsende Szene, die mit Elan einen innovativen Umgang mit endlichen Ressourcen lebt", so der Veranstalter. Das geschieht praxisnah und niederschwellig. Das Festival lädt zum Mitmachen ein, ohne den theoretischen Background zu vergessen. Spaß der Besucher steht bei dem Festival an erster Stelle.

Selbst Deo und Waschmittel herstellen

Auf dem Programm stehen u.a. familienfreundliche Workshops zur Herstellung von eigenem Deo und Waschmittel (Unverpacktladen, Dortmund), der Bau eigener Ordnungsbrettchen aus Sperrmüll (eltingMöbel, Essen) und ein Schnupperkurs zu Schmuck und Accessoires (Die Urbanisten, Dortmund). Impulsvorträge einzelner Akteure des Festivals runden das Vortragsprogramm ab. Das DEW21 Festival-Café bietet vegane Leckereien. Für musikalische Unterhaltung sorgen die DJs Dr. Štefan Funk & DJ Jupp Heimbreaks.

Wie der Jahresmüll in ein Honigglas passt

Shia Su von Wasteland Rebel ist wohl einer der bekanntesten Namen in der Zero-Waste-Bewegung. Sie ist Bloggerin und Autorin und erklärt, wie man weniger Müll produzieren kann – und das ohne Selbstgeißelung und Verzicht. Zusammen mit Hanno Su hält sie am Samstag um 14:00 Uhr einen Vortrag über ein Leben ohne Müll. Nachfragen und diskutieren ist natürlich erwünscht!

Stefanie Treiber hat Upcycling ins Fernsehen gebracht. In der Sendung "Servicezeit" im WDR zeigt sie regelmäßig unter der Überschrift "Lieblingsstücke mit Stefanie Treiber" wie man aus ungenutzten Gegenständen Neues kreieren kann. Am Sonntag von 11:00 bis 17:30 Uhr kann man in ihrem Workshop lernen, wie aus alten Paletten Hundenäpfe werden.

Zum Thema

Das "Trash Up! Festival" findet am Samstag, 10. November, von 12:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag, 11. November, von 11:00 bis 18:00 Uhr im Depot statt.

Das Tagesticket kostet fünf Euro und vier Euro ermäßigt. Das Festivalticket kostet acht Euro und sechs Euro ermäßigt.

Das komplette Programm finden Sie zum Download als PDF. Weitere Infos finden Sie auch online.