Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Dortmunder U

Draußen mal drinnen erleben - Mitmach-Installation bringt Camping-Kultur ins Museum

Nachricht vom 22.11.2018

"Camping im U": Die UZWEI im Dortmunder U lädt zum Zelten in die zweite Etage. Dirk Mempel und Jens Neubert holen mit ihrer Installation die Camping-Kultur ins Museum. Das Ergebnis ist keine Ausstellung von Exponaten, sondern ein Angebot an Groß und Klein, das Draußen mal drinnen zu genießen – real und digital. Die Mitmach-Installation ist bis zum 7. April 2019 zu erleben, der Eintritt ist frei.

Ausstellungsmacher Dirk Mempel im Klappstuhl

Ausstellungsmacher Dirk Mempel
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Katrin Pinetzki

"Camping ist Kultur – jede und jeder kann dazu Geschichten erzählen", sagt Mechthild Eickhoff, Leiterin der UZWEI. Freiräume und Orte zum spielerischen Erinnerungsaustausch bietet "Camping" reichlich: Die Indoor-Camper können gemeinsam am digitalen Lagerfeuer hocken, am "Beach" Sandburgen bauen, in der Hängematte entspannen, sich in Zelten verstecken oder auf Klappstühlen niederlassen.

Dem Campingplatz fehlt es weder an Rezeption und Campingplatzordnung noch an Minigolf und Grillplatz. Und statt einer schönen Aussicht gibt es sogar mehrere: Per Knopfdruck können die Besucherinnen und Besucher unter mehreren Hintergründen wählen und ihr Zelt so in einen tropischen Regenwald, in eine Stierkampfarena, auf eine Skischanze oder gar auf den Mond versetzen.

Der Clou der Installation ist dabei die kreative Verbindung zwischen Natur und Künstlichkeit, Indoor und Outdoor, Digitalität und Materialität. So besteht das Lagerfeuer aus mehreren, kunstvoll wie Holzscheite übereinander geschichteten Monitoren, auf denen das Feuer flackert. Der Besucher kann die Feuer-Installation um sein eigenes Handy erweitern, das dabei auch noch geladen wird.

Das Spiel zum virteuellen Wettgrillen

Das Spiel zum virteuellen Wettgrillen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Katrin Pinetzki

An einem virtuellen Grill mit Touchscreen kann man mit einem Mitspieler um die Wette grillen und virtuellen Würstchen den perfekten Bräunungsgrad verpassen ("Natural Born Grillers"). Beim Spiel "Was geht rein" geht es darum, ein Auto perfekt zu packen: Wahllos fliegen Kinderfahrräder, Fußbälle und Taschenlampen in den Kofferraum und wollen mit einem Joystick geschickt unter- und nebeneinander platziert werden. Bei dem Spiel "Hinfahrt Up & Down" sitzen die Spieler auf einer Holzwippe und dirigieren ihren Camper auf dem Monitor vor ihnen mit Hilfe ihres Körpergewichts.

Für die Entwicklung dieser Spiele sowie der gesamten Installation zeichnen die Video- und Audioproduzenten, Game-Spezialisten und Medienpädagogen Jens Neubert und Dirk Mempel verantwortlich.

"Camping" ist Teil des EU-Projekts "smARTplaces" des Dortmunder U. "Mit dieser Installation experimentieren wir damit, Kulturorte im digitalen Zeitalter spielerischer zu gestalten", so Mechthild Eickhoff.

Eröffnung, Begleitprogramm und Aufruf

Zur Installation gibt es ein Begleitprogramm u.a. mit Spieleabenden oder Musikveranstaltungen. Den Anfang macht ein langer Spieleabend am Freitag, 7. Dezember. Die Termine werden jeweils noch bekannt gegeben.

Die Eröffnung am Donnerstag, 22. November, 19:00 Uhr auf der UZWEI ist frei.

Zum Thema

Wer die Installation mit eigenen Bildern aus dem Campingurlaub bereichern will, ist herzlich eingeladen, seine Fotos an die UZWEI zu schicken. Alle abgebildeten Personen müssen dabei mit der Ausstellung des Bildes einverstanden sein.