Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Preisverleihung

30 Projekte mit dem Agenda-Siegel 2018 für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet

Nachricht vom 11.12.2018

Mit dem Agenda-Siegel würdigt die Stadt Dortmund Schulen, Organisationen und Privatpersonen, die sich dafür einsetzen, eine nachhaltige Entwicklung in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Am Montag, 10. Dezember 2018, zeichnete Oberbürgermeister Ullrich Sierau insgesamt 30 Projekte mit dem Agenda-Siegel in Form eines elektronischen Labels und einer Urkunde aus.

Preisverleihung Dortmunder Agenda-Siegel 2018

Die Träger des Agenda-Siegels freuten sich über die Würdigung ihrer Ideen und Projekte.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Gaye Suse Kromer

Im Jahr 2018 hat der Wettbewerb um das Agenda-Siegel 2018 einen neuen Rekord erfahren: 30 Projekte haben sich beworben und das Agenda-Siegel in Form von elektronischem Label und Urkunde erhalten. Erfreulich ist auch dieses Mal, dass darunter 14 Schulen sind.

Zusätzlich wurden in beiden Kategorien dritte bis erste Preise in Höhe von jeweils 3.000 Euro, 2.000 € und 1.500 € vergeben. Das Preisgeld stammte, wie auch in den Jahren zuvor, von Unternehmen aus Dortmund und der Region.

Die Jury war in diesem Jahr sehr angetan von der Vielfalt der Projekte und dem kreativen Potenzial. Oberbürgermeister Ullrich Sierau zeichnete im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus die erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber aus. Er dankte an dieser Stelle allen großen und kleinen Akteurinnen und Akteuren für ihr Engagement und ihre, zum Teil schon jahrzehntelange, Arbeit sowie allen Spendern.

Projekte, die das elektronische Siegel und die Urkunden 2018 erhielten:

  • "Aktive Stadtteilarbeit" des Chancengleich in Europa e. V.
  • "Arbeit des Schülerparlaments" der Kreuz-Grundschule
  • "Ausbildung von MINT-Scouts" des KITZ.do
  • "climb-Lernferien" der gemeinnützigen CLIMB GmbH
  • "Der Dortmund-Block" des Netzwerks Dortmunder Schülerfirmen
  • "Deutsch-Afrikanische Konferenzreihe zur Entwicklung von Strategien, Maßnahmen und Indikatoren zur effektiven Implementierung der Sustainable Development Goals" des Vereins Kamerunischer Ingenieure und Informatiker Ruhrbezirk e. V..
  • "Digitale Medienausleihe der Task-Force Medien und Technik" des Gymnasiums an der Schweizer Allee
  • "Fair Speisen - Gutes Essen für alle?!" des Weltstands Dortmund-Hombruch
  • "Fair-Trade-AG" der Geschwister-Scholl-Gesamtschule
  • "Gedenkveranstaltung zum 9. November" der Hauptschule Husen
  • "Gemeingütertag - Commons, Nachhaltigkeit und Klima - Leben ist für Alle!" der GEMEINGÜTER-Initiative
  • "GreenHeiG" des Heisenberg-Gymnasiums
  • "Made by Me - Upcycling für Jugendliche" des Community at Heart Dortmund e. V.
  • "Müllvermeidung" des SV Westfalen Dortmund von 1896
  • "Partizipative Schul-AG am Westfalen-Kolleg - der Westgarten im Unionviertel" des Urbanisten e. V. und des Westfalen-Kollegs
  • "Pausenengel" der Paul-Dohrmann-Schule
  • "Pausenkunst" der Johann-Gutenberg-Realschule
  • "Pilotprojekt zur Entwicklung eines Qualitäts- und Orientierungsrahmens von Elterntreffs" der Bach-Grundschule
  • "Setze ein Zeichen zum Red Hand Day" des terre des hommes-Team Dortmund
  • "STUBE" von Brot für die Welt, Berlin und Ev. Kirche von Westfalen
  • "Train of Hope Dortmund" des Train of Hope Dortmund e. V.
  • "Unverpackt-Ort in Dortmund" des Zentrums für Nachhaltigkeit und Lebensfreude Dortmund
  • "Vernetzung der Aktivitäten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung" der Gesamtschule Scharnhorst
  • "Vorleseprofis" der Freiligrath-Grundschule

Projekte mit Siegel, Urkunden und Geldpreisen:

  • 3. Preis in Höhe von 1.500 € Kategorie Schulen
    "Plattform www.marsbruch.net" der Schule am Marsbruch
  • 3. Preis in Höhe von 1.500 € Kategorie Initiativen
    "MENTOR" des MENTOR -Die Leselernhelfer Dortmund e. V.
  • 2. Preis in Höhe von 2.000 € Kategorie Schulen
    "APIS - MINT-Trias am Phoenix-Gymnasium" des Phoenix-Gymnasiums
  • 2. Preis in Höhe von 2.000 € Kategorie Initiativen
    "Brücke der Kulturen" der AWO OV Brücke der Kulturen
  • 1. Preis in Höhe von 3.000 € Kategorie Schulen
    "Bienen(stöcke) und Honigproduktion im Schulgarten" der Adolf-Schulte-Schule
  • 1. Preis in Höhe von 3.000 € Kategorie Initiativen
    "Demografischen Wandel generationengerecht gestalten" des Fördervereins Gerne in Derne e. V.

Zum Thema

Das Ziel des Wettbewerbs um das Agenda-Siegel ist es, herausragende Projekte und Ideen in Dortmund, die die Werte der Agenda 21 und Aspekte einer nachhaltigen Entwicklung in den Fokus der gesellschaftlichen Wahrnehmung rücken, wertzuschätzen.