Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Dietrich-Keuning-Haus

Nordstadt ehrt ihre Engel für ehrenamtliches Engagement

Nachricht vom 29.01.2019

Im Mittelpunkt des Neujahresempfangs des Dietrich-Keuning Hauses stand am Samstag, 26. Januar, die Verleihung der drei "Nordstadtengel". Für ihr besonderes Engagement im Stadtteil erhielten drei Bürger und eine Kirchengemeinde die Auszeichnung.

Verleihung Engel der Nordtadt 2018

Am Samstag, den 26. Januar, wurden die "Engel der Nordstadt 2018" im Rahmen des Neujahresempfangs des Dietrich-Keuning Hauses verliehen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Oliver Schaper

Es sind die Ehrenamtlichen, die guten Seelen von nebenan oder die Vereine aus der Nachbarschaft, die einen ganz großen Anteil für ein friedvolles, gemeinschaftliches Zusammenleben in der Nordstadt haben. Oftmals sind es die kleinen Alltagshelfer, die ganz uneigennützig helfen oder Ehrenamtliche, die sich in Vereinen und Initiativen für das Wohl anderer engagieren. Die Verleihung der Nordstadtengel geht zurück auf eine Idee des Sponsors Christian Schmitt (Julius Ewald Schmitt GbR): Seit 2005 werden die Engelskulpturen, kunsthandwerkliche Einzelanfertigungen aus Kupfer, jährlich an drei Personen, Institutionen oder Vereine vergeben.

Am Samstag, den 26. Januar, wurden die "Engel der Nordstadt 2018" im Rahmen des Neujahresempfangs des Dietrich-Keuning Hauses verliehen. Die Auswahl der Preisträger erfolgte durch die Lenkungsgruppe des Stadtbezirksmarketings Innenstadt-Nord. In diesem Jahr waren es zwei Einzelpersonen, die sich jeweils in ihrem Bereich ehrenamtlich besonders für die Nordstadt und ihre Bewohnerschaft eingesetzt haben. Selbiges gilt für den dritten Preisträger, der sich der sich als Kirchengemeinde in der Nordstadt verdient gemacht hat.

Engel der Nordstadt 2018

Die Engel der Nordstadt gingen 2018 an: Nabila und Abir El Mafaalani (Flüchtlingshilfe und Ehrenamt), Klaus Winter (Historiker und Heimatforscher) und die Ehrenamtlichen der Gemeinde Heiligen Drei Könige.

Bilderstrecke: Neujahrsempfang im Dietrich-Keuning-Haus: Nordstadt ehrt ihre Engel für ehrenamtliches Engagement

Im Mittelpunkt des Neujahresempfangs des Dietrich-Keuning Hauses stand am Samstag, 26. Januar, die Verleihung der drei "Engel der Nordstadt". Für ihr besonderes Engagement im Stadtteil erhielten drei Bürger und eine Kirchengemeinde die Auszeichnung.

Engel der Nordstadt 9 Bilder
Die Ehrenamtlichen aus der Katholischen Kirchengemeinde Heilige Drei Könige sind die bisher größte ausgezeichnete Gruppe
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Oliver Schaper

Die feierliche Verleihung und die jeweilige individuelle Dankesrede übernahmen in diesem Jahr im Dietrich-Keuning-Haus Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder, Uta Wittig-Flick vom Amt für Stadterneuerung sowie Christian Schmitt von Julius Ewald Schmitt GbR.

"Das ehrenamtliche Engagement und sein Einsatz für die geschichtliche Aufarbeitung von historischen Nordstadtthemen ist großartig und für künftige Generationen ganz wichtig", betonte Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder.

Uta Wittig-Flick betonte bei ihrer Laudatio für Nabila und Abir El Mafaalani, dass "der unermüdliche Einsatz der beiden für Geflüchtete und deren Familien in diesem Rahmen beispiellos ist". Nabila und Abir El Mafaalani sind Mutter und Tochter.

Ähnlich einzuordnen ist das ehrenamtliche sowie persönliche Engagement vieler Mitglieder der Gemeinde "Heilige Drei Könige". Hier sprach Christian Schmitt die Ehrenrede und hielt dabei fest: "Die einzelnen Beispiele von Personen und Einrichtungen, die sich für die Nordstadt, für Bedürftige und für Nachbarschaften aller Art einsetzen sollte anderen Vorbild sein".