Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Verkehr

DEW21 verlegt neue Heißwasserleitungen - Geänderte Verkehrsführung am Königswall und Hohen Wall

Nachricht vom 08.02.2019

Durch Leitungsbauarbeiten von DEW21 entfällt ab Montag, 11. Februar 2019, eine weitere Fahrspur im Innenring des Königswalls zwischen Rheinischer Straße und Schmiedingstraße. Zusätzlich müssen am Hohen Wall zwischen Grafenhof und Westenhellweg ebenfalls Spuren entfallen.

Derzeit verlegt die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) neue Heißwasserleitungen entlang der sogenannten Westtrasse, die von der Steinstraße bis zum Hohen Wall verläuft. Die neu entstehende Leitung wird im Zuge der geplanten Umstellung der Wärmeversorgung in der Dortmunder Innenstadt gebaut.

Seit Januar führt DEW21 die Arbeiten in der Brinkhoffstraße durch. Nach wie vor ist dafür die Brinkhoffstraße zwischen dem Königswall und der Bahnhofstraße in nördlicher Fahrtrichtung für den Straßenverkehr vollgesperrt. Aufgrund der Sperrung entfallen auch die entsprechenden Abbiegespuren auf dem Wall.

Arbeiten bis Ende Mai

Zusätzlich muss ab Montag, 11. Februar 2019, im Innenring des Königswalls zwischen Rheinischer Straße und Schmiedingstraße noch eine Geradeausspur gesperrt werden. Aus dem Grund stehen in diesem Bereich in Fahrtrichtung Hauptbahnhof nur noch zwei Spuren zur Verfügung.

Darüber hinaus führt DEW21 vom 11. bis 18. Februar 2019, Suchschachtungen am Hohen Wall zwischen Grafenhof und Westenhellweg durch. Wochentags entfallen dafür auf dem Innen- und Außenring jeweils die an den Grünstreifen grenzende Spur. Zusätzlich wird vom 16. Februar 2019 ab 19:00 Uhr bis zum 18. Februar 5:00 Uhr noch eine zweite Spur auf dem Hohen Wall in Fahrtrichtung Hohe Straße gesperrt.

DEW21 geht davon aus, dass die Arbeiten Ende Mai abgeschlossen werden können. DEW21 bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für auftretende Beeinträchtigungen.