Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Sanierung

Seelöwen und Seebären erobern erneuertes Robbenbecken im Zoo

Nachricht vom 08.02.2019

In neuem Blau erstrahlt das sanierte Robbenbecken im Zoo. Nachdem dessen Beschichtung und Umrandung erneuert wurden, konnten die drei Seebären Frodo, Roni und Ronja sowie die drei Seelöwen Iva, Nixe und Triton ihre Anlage zurückerobern.

Seelöwenanlage

Das sanierte Becken wird Bestandteil des Neubaus der Robben-Anlage sein.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Zoo Dortmund

Das Robbenbecken, ein ganz besonderer Besuchermagnet, stammt noch aus der Gründungszeit des Zoo Dortmund. Es war dringend notwendig, die Beschichtung und Umrandung zu erneuern.

Robben-Anlage wird neu gebaut

Das jetzt sanierte Becken wird später Bestandteil des Neubaus der Robben-Anlage sein. Dann wird es den Tieren als zusätzlicher Bereich dienen, in dem sie ungestört ihre Jungen zur Welt bringen können.

Seelöwen

Die Seelöwen haben sich im sanierten Becken schon gut eingelebt.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Zoo Dortmund

Die drei Seelöwen Iva, Nixe und Triton ließen sich etwas bitten. Sie irritierte ein kleines, in der Bauphase errichtetes Mauerstück. Erst nach einer Viertelstunde trauten sich Triton und Iva mit einem kleinen Umweg auch in das neue Becken. Nixe ließ sich mit etwas Hering bestechen, um dann endlich auch ins neue Blau einzutauchen.

Die Seelöwen freuten sich über den Platz und zeigten, wie schnell sie schwimmen und wie hoch sie springen können.

Robben-Fütterungen um 11:00 und 15:00 Uhr

Ab sofort können sich Besucher wieder auf die gewohnten Robben-Fütterungen freuen. Diese finden um 11:00 und um 15:00 Uhr statt.

Wer den Bau der Robbenanlage unterstützen möchte, kann einen symbolischen Baustein an der Zoo-Kasse erwerben.