Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Aktion

Dortmunder können mit "Grüner Bank" Gäste des Kirchentags willkommen heißen

Nachricht vom 15.02.2019

Mehrere 100.000 Menschen werden vom 19. bis 23. Juni den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund feiern. Bei rund 2.000 Veranstaltungen braucht es mal eine Ruhepause - z.B. auf einer "Grünen Bank". Vorgestellt haben die Bank Kirchentag und Cityring, bestellen können sie Händler und Bürger.

Einweihung der ersten "Grünen Bank" durch Vertreter des Cityrings und des Deutschen Evangelischen Kirchentags

Eingeweiht wurde die erste "Grüne Bank" von Dirk Rutenhofer (Mitte), Vorstandsvorsitzender des Cityrings, Katrin Edinger und Niklas Finzi vom Deutschen Evangelischen Kirchentag.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stephan Schütze

Unter der Losung "Was für ein Vertrauen" werden in Dortmund vom 19. bis 23. Juni 2019 mehr als 100.000 Menschen den Deutschen Evangelischen Kirchentag feiern. An fünf Tagen warten rund 2.000 Veranstaltungen auf die Teilnehmer. "Bei so vielen Konzerten, Gottesdiensten, Diskussionen und Workshops, möchten wir den Besuchern und rund 40.000 Ehrenamtlichen ausreichend Möglichkeiten für eine Rast bieten. Für einen Ruhemoment, der das Gehörte und Gesehene reflektieren lässt. Händler und Bürger Dortmunds können hier gleichermaßen aktiv mitwirken und die Gäste zu einer Pause einladen – sie können eine 'Grüne Bank' (die Farbe für den Kirchentag in Dortmund) vor ihrem Geschäft oder ihrer Tür aufstellen und die Menschen bei sich willkommen heißen", erklärt Uwe Fischer, Vorstandsmitglied des Cityrings Dortmund.

Bestellung der Bank bis 22. Februar

Die dekorativen Sitzgelegenheiten beruhen auf einer Initiative des Verbandes der Dortmunder Einzelhändler und des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Sie können über den Cityring für 120 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer von jedem Interessierten erworben werden. Im Paket enthalten sind neben der Bank auch ein Kirchentags-Schal, Plakate sowie Papphocker. Interessenten können die Bank inklusive des Promotionspakets bis Freitag, 22. Februar, beim Cityring bestellen. Die Lieferung des bereits aufgebauten Möbelstücks erfolgt voraussichtlich Ende Mai.

"Unser Ziel ist es, so viele Bänke wie möglich aufzustellen. Wir möchten Menschen jeden Alters, Geschlechts, unterschiedlicher Religionen und Herkunft zusammenbringen und ihnen zeigen, wie schön und einzigartig Dortmund ist", erklärt Katrin Edinger, Abteilungsleiterin Organisation der Großveranstaltung.

Besucher sollen Dortmund-Botschafter werden

Alle zwei Jahre zieht der Kirchentag eine Stadt fünf Tage lang in seinen Bann. Menschen kommen zusammen, um ein Fest des Glaubens zu feiern und über drängende Fragen der Gegenwart und Zukunft nachzudenken. Die Veranstaltung bietet ein gesellschaftliches Forum der offenen Diskussion und Gemeinschaft.

"Wir freuen uns bereits heute auf die zahlreichen Besucher, die über den Kirchentag den Weg in unsere Stadt finden. Viele von ihnen werden zum ersten Mal bei uns sein, aber hoffentlich nicht zum letzten Mal. Sie sollen lange und gerne an ihren Besuch zurückdenken – und manche von ihnen werden vielleicht sogar Botschafter für Dortmund", erklärt Dirk Rutenhofer, Vorstandsvorsitzender des Cityrings.

Zum Thema

Interessierte können die zweisitzige Grüne Bank inklusive eines Promotionpakets bestehend aus einem Kirchentagsschal, einem Kirchentagsplakat und zwei Sitzhockern für 120 Euro zzgl. Mehrwertsteuer über das verlinkte Online-Formular bestellen. Bestell-Schluss ist Freitag, der 22. Februar. Die Banken werden Ende Mai geliefert.