Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Wirtschaftsbilanz

Unternehmen investieren 365 Millionen Euro in Standort Dortmund - mehr Arbeitsplätze, mehr Wachstum

Nachricht vom 04.03.2019

Über 365 Millionen Euro haben Unternehmen im Jahr 2018 in Dortmund investiert. Immer mehr Firmen siedeln sich an, expandieren oder verlagern ihren Firmensitz nach Dortmund. Das geht aus der aktuellen Investitionsdatenbank der Wirtschaftsförderung hervor.

Am Wirtschaftsstandort Dortmund tut sich was: Immer mehr Unternehmen siedeln sich an, expandieren oder verlagern ihren Firmensitz hierher. Das Investitionsvolumen betrug 2018 insgesamt über 365 Millionen Euro und reiht sich damit in die Entwicklung der Vorjahre ein. Im letzten Jahr ist ein ausgeprägtes Wachstum im Bereich Life Science sowie im Handwerk und bei handwerksähnlichen Betrieben zu verzeichnen. Das geht aus der aktuellen Investitionsdatenbank hervor, die die Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund nun veröffentlichte.

Sechs Neuansiedlungen für ein Drittel der Investitionen verantwortlich

Der Report gibt einen Überblick über das Gesamtjahr 2018 und zeigt einen positiven Ausblick auf das aktuelle Jahr. An den von der Dortmunder Wirtschaftsförderung erfassten Zahlen wird deutlich, dass Wachstum und Investitionen eine stabile Entwicklung aufweisen, sowohl von bereits ansässigen Unternehmen als auch von Arbeitgebern, die sich neu am Wirtschaftsstandort Dortmund ansiedeln wollen. Insgesamt erfasst die aktuelle Investitionsdatenbank 48 Betriebe mit circa 367 Millionen Euro Investitionssumme, die diese Entwicklung beeinflusst haben. Sechs von ihnen sind neu am Standort Dortmund ansässig und für ein Drittel der Investitionen verantwortlich.

Die Wirtschaftsförderung zählt dabei nur solche Investitionen, die als vollständig abgeschlossen gelten. So fließen Investitionen in Projekte wie den Bau des Wilo-Campus oder der Bundesbank noch nicht in die Bilanz mit ein, da diese noch nicht beendet sind.

1.755 neue Arbeitsplätze entstanden

In Standorterweiterungen flossen 206 Millionen Euro, im Vorjahr waren es 145 Millionen. Neuansiedlungen machen über 126 Millionen, Modernisierungen und Verlagerungen innerhalb Dortmunds jeweils 17 Millionen der gesamten Investitionssumme aus. Gründer investierten knapp 1 Millionen Euro.

Insgesamt sind dadurch im vergangenen Jahr 1.755 neue Arbeitsplätze entstanden und 5.272 konnten gesichert werden. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören hier insbesondere die Produktionstechnik, die Gesundheitswirtschaft, Logistik, die Energiewirtschaft, das Handwerk und der Handel.

Investitionen konstant auf hohem Level

Die Auswertung der erfassten Zahlen zeigt es deutlich: Der Wirtschaftsstandort Dortmund boomt, Tendenz steigend. So lautet auch die Prognose der Wirtschaftsförderung mit Blick in Richtung Zukunft. "2018 war an vielen Stellen für Dortmund ein absolutes Erfolgsjahr. Das gilt besonders für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt. Die gute Nachricht dabei ist, dass unser Wachstum in Dortmund breit und gesund aufgestellt ist", sagt Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund.

"Auch in diesem Jahr werden wieder eine Reihe bedeutender Projekte fertig gestellt, die wir mit unserm Team mit Engagement und Freude unterstützen und begleiten", so Westphal weiter.

Zum Thema

Die Wirtschaftsförderung Dortmund fördert das unternehmerische Engagement und entwickelt die Stadt zu einem modernen Wirtschafts- und Lebensstandort.