Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Studium

Hochschul-Luft und große Vielfalt: Fachhochschule lädt zum Tag der offenen Tür

Nachricht vom 12.03.2019

Schnuppern, fragen, entdecken und erleben können Interessierte beim Tag der offenen Tür am Freitag, 29. März, in der Fachhochschule Dortmund. Gelegenheit dazu haben Besucher in allen acht Fachbereichen der Hochschule.

Blick in das Foyer am Fachbereich Architektur

Tag der offenen Tür an der FH Dortmund: Schnuppern, fragen, entdecken und erleben ist das Motto des Tages.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Fachhochschule Dortmund /Stephan Schütze

Es gibt spannende Einblicke in Labore und Forschungsbereiche, die Chance, an Experimenten teilzunehmen, zahlreiche Mitmach-Aktionen und natürlich auch viele Informationen für alle, die in nächster Zeit vor der Entscheidung für ein Studienfach und für eine Hochschule stehen.

Schüler, Studieninteressierte und andere sind willkommen

"Der Tag der offenen Tür ist eine gute Gelegenheit, einfach mal bei uns vorbeizuschauen, die Fachhochschule ganz ungezwungen kennenzulernen und mit uns ins Gespräch zu kommen", sagt Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick, der sich auf ein volles Haus freut. "Eigentlich ist es ein Tag der vielen offenen Türen, die wir an unseren drei Standorten für alle Interessierten weit aufmachen. Wir freuen uns über den Besuch von Schülerinnen und Schülern, Lehrern, ebenso wie von Familienangehörigen, der Nachbarschaft oder natürlich auch ehemaligen Studierenden."

Roboter

Einblicke ins Studium und in die Forschung gibt es beim Tag der offenen Tür
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Fachhochschule Dortmund / Stephan Schütze

Innovative Technik kennenlernen

Zahlreiche Angebote spiegeln die große Vielfalt der Studienangebote: Zu sehen und zu erleben sind z.B. hochpräzise Roboter bei einer Operationssimulation. Außerdem können Besucher erleben, wie komplexe Werkstücke aus Metall im 3D-Drucker entstehen, wie man im Tonstudio die opulenten Sounds für Kino, Hörspiel oder Werbungmoderne mischt oder wie vor dem Greenscreen Videos für die Lehre entstehen.

In verschiedenen Laboren können Studieninteressierte sich ausprobieren, indem sie zum Beispiel mit Beton experimentieren. Im Physiklabor erwarten sie Versuchsaufbauten, an denen sie eigenständige Messungen durchführen können. Design-Studierende stellen unter dem Motto "Ist das ein Selfie oder schon Kunst?" Smartphone-Fotos/-Filme aus.

Zum Thema

Die Studienberatung informiert in offenen Sprechstunden über Studiengänge und Bewerbungsverfahren. Der Vortrag "Wie finde ich den Studiengang, der zu mir passt?", ist eine gute Alternative für alle, die noch nicht so genau wissen, wo es im Studium langgehen soll.