Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Fachtagung

Von der Nachrichtenpräsentation zum Datenjournalismus: Kommunikationsdesign, Nachrichtendesign, Informationsdesign

Nachricht vom 19.03.2019

Tagung des Instituts für Zeitungsforschung und Vereins zur Förderung der Zeitungsforschung in Dortmund e.V. am 25. und 26.04.19

Die Wahrnehmung und Bewertung von Informationen hängt nicht allein vom Inhalt ab, sondern ebenso von ihrer medialen Präsentation. So gründet die Gestaltung von Zeitungen seit den 1980er Jahren verstärkt auf der systematischen Betrachtung von Text und Design als Einheit. Heute müssen Nachrichteninhalte für die mobile Mediennutzung auf dem Smartphone und in cross-medialen Szenarien konzipiert werden. Traditionelle Presseunternehmen präsentieren sich auf Twitter und Instagram und passen sich Designvorgaben dieser Intermediäre an – loten aber auch eigene Spielräume aus.

Die Gestaltung bleibt ein zentraler Einflussfaktor der Sinnkonstruktion. Die Tagung diskutiert Fragen nach den Interdependenzen von Präsentation und Rezeption: Wie korrespondieren die (traditionellen) Gestaltungsregeln gedruckter Medien mit den zunehmend durch visuelle und auditive Konzepte formierten Online-Medien? Wie wirken Faktoren wie Layout, Übermittlungswege, Provenienz von Daten auf die Rezeption von Informationen und Nachrichten? Wie adressieren Medienschaffende ihre Rezipienten? Welche Gestaltungs- und Wahrnehmungsprinzipien, welche Ästhetiken liegen welchen Medien- und Nachrichtenumgebungen zugrunde? Wie werden sie re- und neuformuliert?

Zur Anmeldung bis zum 17. April 2019 nutzen Sie bitte die Onlineregistrierung oder das Anmeldeformular [pdf, 82 kB] .

Nähere Informationen finden Sie im Tagungsprogramm.