Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

"nordwärts"

Halbzeit für Projekt "nordwärts": Akteure in den Quartieren können sich am Jahresprogramm 2020 beteiligen

Nachricht vom 13.06.2019

Die ´"nordwärts"-Zwischenpräsentation 2020`soll laut Konzept der Koordinierungsstelle "nordwärts" beteiligungsorientiert als Jahresprogramm geplant und gestaltet werden. Alle Akteure in den Quartieren des Projektgebiets sind eingeladen, sich zwischen Februar und September 2020 mit eigenen Veranstaltungen und Aktionen an der Präsentation von Projekten, Ergebnissen, Lieblingsorten etc. am Jahresprogramm zu beteiligen.

Im kommenden Jahr ist "Halbzeit" für das in 2015 gestartete "nordwärts"-Projekt. In der ersten Phase des Jahresprogrammes von Februar bis Juni, soll die Vielfalt und Attraktivität des Projektgebietes im Vordergrund stehen. Jeder und Jede ist eingeladen das vielleicht unerwartete und überraschende des Nordens zu erkunden.

Von Juni bis September stehen dann die Projektpräsentationen der von "nordwärts" geförderten Teilprojekte sowie die Begegnung und Vernetzung der "nordwärts"-Partner und -Quartiere auf dem Programm. "Nord trifft Süd“, "Das Halbe für das Ganze“ – gemeinsam gestaltet die Dortmunder Zivilgesellschaft ihre Gesamtstadt – das alles soll sich im Jahr 2020 weiter verfestigen.

Ein besonderer Höhepunkt ist für das Wochenende des 20. und 21. Juni 2020 geplant. Ein "nordwärts"-Festival auf der Kokerei Hansa soll kooperativ mit allen "nordwärts"-Akteuren für Jung und Alt entwickelt werden. Die Entwicklung des Festivals ist bereits Programm im Beteiligungs- und Dialogverfahren "nordwärts“!

Was heißt das konkret? Wie kann mitgemacht werden?

  • Veranstaltungen und Teilprojekt-Präsentationen im Projektgebiet planen und durchführen,
  • Partner beim "nordwärts"-Festival auf der Kokerei Hansa werden,
  • an Vorbereitungstreffen der Koordinierungsstelle "nordwärts" ab August 2019 teilnehmen,
  • Veranstaltungen und Aktionen zum Programmheft melden und/oder
  • die Werbe- und Medienverteilung des Programmheftes unterstützen.

Im Januar 2020 soll das Jahresprogramm an die Dortmunder Haushalte verteilt werden. Bis dahin heißt es für alle "nordwärts"-Akteure an einem Strang ziehen.

Zum Thema

An der Mitwirkung Interessierte, können sich ab sofort unter dem Betreff ´"nordwärts" 2020` wenden an