Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Freizeit

Nordstadtsommer lädt ins Dietrich-Keuning-Haus – Zirkus rund ums Zelt

Nachricht vom 01.07.2019

Jede Menge Zirkus, Sport, Spaß und Kreativ-Angebote – das bietet der Nordstadtsommer 2019 vom 21. bis 27. Juli. Das bunte Sommerfest der Nordstadt lädt in der zweiten Sommerferienwoche rund um das Dietrich-Keuning-Haus zum Ferienprogramm für alle Generationen ein.

Nordstadtsommer

Ein buntes Programm für alle Altersgruppen bieten in den Sommerferien die Mitarbeiter*innen des DKH: (v.l.) Leyla Brust, Leiterin Soziokulturbereich, Ulrike Markowski, Kinder- und Jugendbereich, Levent Arslan, Leiter des DKH.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Torsten Tullius

Eine Woche lang wird ein abwechslungsreiches Programm angeboten. "Den Nordstadtsommer gibt es fast seit Eröffnung des Hauses, er ist für uns ein Höhepunkt im Jahr", sagt Levent Arslan, Direktor des Dietrich-Keuning-Hauses.

Eröffnet wird der Nordstadtsommer am Sonntag, 21. Juli, um 11:30 Uhr, mit einem interkulturellen Gebet. Die evangelische Pfarrerin Carola Theilig, der katholische Pfarrer Ansgar Schocke, Ahmad Ahweimer vom Rat der Muslimischen Gemeinden und Rabbiner Baruch Babaev von der Jüdischen Kulturgemeinde Groß-Dortmund leiten es gemeinsam. Es wird von musikalischen Beiträgen, unter anderem Gospelmusik, begleitet. Anschließend essen alle Gäste gemeinsam zu Mittag im DKH, und es gibt bis zum Abend Tanzmusik mit den "Golden Boys", Sevgi & Merhaba und Meike Zacke. Auch im Kinder- und Jugendbereich des DKH gibt es Programm.

"Traumwelt Zirkus"

Unter dem Motto "Traumwelt Zirkus" schlägt für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren der beliebte "Circus Soluna" sein Zelt auf der großen Wiese auf. Dann heißt es: "Manege frei – hereinspaziert". In der ersten Ferienwoche wird die Ankunft der Zirkusleute vorbereitet: Zirkuswagen, Plakate, Wimpelketten und wichtige Requisiten entstehen mit Hilfe der Kinder (16. bis 19. Juli, 14:00 bis 17:00 Uhr). In der zweiten Woche studiert der Zirkus mit bis zu 100 Kindern ein faszinierendes Zirkusprogramm ein. Gesucht werden noch rund 30 Seiltänzer, Artisten, Akrobaten, Clowns, Zauberer, Feuerschlucker und vieles mehr (ab 21. Juli). Die Teilnahme ist kostenlos, verbindliche Anmeldung durch die Eltern direkt im DKH (Tel.: 0231 50-25145).

Ulrike Markowski, Leiterin Kinder- und Jugendbereich des DKH, rät zu einer raschen Anmeldung: "Stand heute sind bereits 69 der 100 freien Plätze vergeben." Aber auch (Zu-)Spätentschlossene sollten nicht entmutigt sein, über eine Warteliste gibt es trotzdem die Möglichkeit, an der "Traumwelt Zirkus" teil zu nehmen. "Außerdem gibt es für alle Kinder, die nicht am Zirkus teilnehmen, ein attraktives Begleitprogramm", so Markowski weiter.

Premiere ist dann am 27. Juli, 14:00 Uhr: Das Zelt öffnet sich für das staunende Publikum.

Auch die dritte Ferienwoche, vom 30. Juli bis 2. August, jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr, können Kinder im DKH verbringen und sich dort bei Parkour, Klettern und Teamspielen austoben oder das große Abschlussfest mitfeiern.

Sport-, Kreativ- und Aktionsprogramm

"Let’s play: Nordstadt-Edition", heißt es für Teens und Jugendliche: Wer mindestens 13 Jahre alt ist, erlebt in der ersten Ferienhälfte, vom 16. bis 19. Juli, jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr, im Sportpark DKH und im Jugendbereich ein abwechslungsreiches Sport-, Kreativ- und Aktionsprogramm. Los geht’s mit ganz viel Sport: Fußball, Basketball, Volleyball, Speedminton, aber auch Boule, Schach und Billard stehen auf dem Programm.

Außerdem wird vom 21. bis 27. Juli, jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr, gemeinsam der Jugendbereich umgestaltet: Mit Hilfe der Jugendlichen entstehen Möbel aus Paletten, und die Außen- und Innenwände bekommen ein neues Gesicht. "Wir möchten die Jugendlichen an das Thema Nachhaltigkeit heranführen", sagt Ulrike Markowski, "und aufzeigen, dass man nicht einfach alles wegwerfen muss." Ganz im Sinne des "Upcycling" entstehen neben den Möbelstücken etwa Blumentöpfe aus Tetrapack. Außerdem werden Außenbereiche des Sportparks unter Anleitung von DKH-Mitarbeiter Thalis Weizmann mit Graffitis verschönert. Musik, Chill & Grill gibt es zur Entspannung aber auch.

Konzerte, Lesungen, Tanz

Sowohl im Dietrich-Keuning-Haus als auch im Zirkuszelt finden internationale Konzerte, Lesungen und Tanzveranstaltungen statt. Mit dabei ist Slam-Poetin Özge Cakirbey, die zu einem musikalischen Slam im Zirkus einlädt (25. Juli, 19:00 Uhr). Es gibt eine peruanische Fiesta mit der preisgekrönten Marinera-Sängerin Hana Herrera (27. Juli, 14:00 Uhr) und am gleichen Tag einen Tango-Abend mit Konzert und Milonga (19:00 Uhr): Die polnischen Senkrechterstarter von "Bandonegro" laden dazu ein, den Tango-Rhythmen argentinischer Prägung zu lauschen; zuvor besteht die Möglichkeit, unter Anleitung erste Schritte aufs Parkett zu legen.

Party zum Abschluss

Die dritte Ferienwoche, vom 30. Juli bis 2. August, jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr, steht im Zeichen des Kletterns – natürlich am zehn Meter hohen Kletterfelsen. Anfänger, Fortgeschrittene und Profis – die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade machen das Angebot für alle attraktiv. Wer nicht so hoch hinaus will, kann kickern, Basketball oder Billard spielen. Zum Abschluss des Ferienprogramms, am 2. August, ab 17:00 Uhr, steigt im und am Jugendbereich eine Party.

Zum Thema

Der Nordstadtsommer wird für die Bewohner der Nachbarschaft und für Besucher aus dem ganzen Stadtgebiet ausgerichtet, denn das DKH ist eine interkulturelle Begegnungsstätte in einem vielseitigen Stadtteil. Hier wird Weltoffenheit und Integration ganz selbstverständlich und erfolgreich gelebt.