Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Auszeichnung

Dortmund feiert den Deutschen Kita-Preis: Würdigung der Mitarbeitenden des Netzwerks INFamilie Hannibal- und Brunnenstraßenviertel

Nachricht vom 08.07.2019

Die Fabido-Kita Bornstraße und das Netzwerk INFamilie Hannibal- und Brunnenstraßenviertel sind mit dem Deutschen Kita-Preis ausgezeichnet worden. Nach der Preisverleihung am 13. Mai 2019 in Berlin feierte die Initiative am Freitag, 5. Juli 2019, den 1. Platz in der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" nun auch in Dortmund auf dem Flensburger Platz.

Stellvertretend für das Netzwerk INFamilie Hannibal- und Brunnenstraßenviertel, nehmen Kinder der Fabido-Kita Bornstraße mit der Leiterin Heike Klumbies (2. Reihe, 2. von rechts) den Preis entgegen.

Stellvertretend für das Netzwerk INFamilie Hannibal- und Brunnenstraßenviertel nehmen Kinder der Fabido-Kita Bornstraße mit der Leiterin Heike Klumbies (2. Reihe, 2. von rechts) den Preis entgegen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Torsten Tullius

Das Bündnis hatte sich gegen 1.600 weitere Bewerber durchgesetzt.

Bündnis strahlt Hoffnung aus

Im Rahmen eines Straßenfestes und moderiert von Svenja Butzmühlen von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung NRW, bedankten sich Vertreter*innen der Stadt bei den zahlreichen Mitarbeiter*innen von INFamilie Hannibal- und Brunnenstraßenviertel. Bürgermeisterin Birgit Jörder sprach dem Engagement aller Beteiligten ihren Respekt aus, außerdem all jenen, "die im Quartier für ein gutes Zusammenleben sorgen".

Die Leiterin des Jugendamts, Dr. Annette Frenzke-Kulbach, betonte "die gemeinsame, wertschätzende Haltung", auf der das Bündnis arbeite. "Ihre Arbeit strahlt Hoffnung aus", rief sie den anwesenden Mitarbeiter*innen des Bündnisses zu.

Preis und Medaillen

Kinder der Fabido-Kita Bornstraße und deren Leiterin, Heike Klumbies, nahmen stellvertretend für alle Mitarbeiter*innen des Netzwerks Urkunden und Medaillen entgegen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Torsten Tullius

Berlin: (Fast) immer eine Reise wert

Auf humorvolle Art drückte Daniel Kunstleben, Geschäftsführer Fabido, seinen Dank an die Mitstreiter*innen von INFamilie aus: "Wenn Dortmunder nach Berlin fahren, gewinnen sie nicht immer", sagte er in Anspielung auf einige verloren gegangene Finale des BVB im DFB-Pokal. "Dortmunder Kitas dagegen schon", fuhr Kunstmann lächelnd im Hinblick auf zahlreiche vorherige Preisverleihungen an Dortmunder Einrichtungen fort.

Im Anschluss an die Dankesworte, nahmen Kinder der Fabido-Kita Bornstraße und deren Leiterin, Heike Klumbies, stellvertretend für alle Mitarbeiter*innen des Netzwerks Urkunden und Medaillen entgegen.

Torsten Tullius