Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Karriere

Feuerwehr Dortmund sucht Brandmeisteranwärter*innen - Kombi-Ausbildung möglich

Nachricht vom 24.07.2019

Die Feuerwehr Dortmund sucht zum 1 . April 2020 mehrere Brandmeisteranwärter*innen. Die Ausbildung dauert 18 Monate und beinhaltet auch die Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter*in. Notwendig ist eine abgeschlossene Berufsausbildung. Wer diese nicht mitbringt, kann eine Kombi-Ausbildung bei der Stadt anfangen.

Brandmeisteranwärter

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Klaus Körmann

Menschen- und Tierleben retten, Brandbekämpfung und technische Hilfeleistungen - das erwartet die Anwärter*innen zum/zur Brandmeister*in. Bewerber*innen sollten körperlich belastbar sein, eine hohe Auffassungsgabe besitzen und gut im Team arbeiten können. Die Ausbildung zum/zur Brandmeisteranwärter*in ist eine Ausbildung für Menschen, die bereits eine erste Berufsausbildung in einem geeigneten Berufszweig abgeschlossen haben.

Bewerbungen bis 16. August möglich

Bewerbungen zum/zur Brandmeisteranwärter*in mit Einstiegsdatum 1. April 2020 sind bis zum 16. August 2019 möglich.

Die Stadt Dortmund stellt bei der Feuerwehr mehrere Brandmeisteranwärter*innen für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt (ehemals mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst) ein. Die Ausbildung dauert 18 Monate und wird im Beamtenverhältnis auf Widerruf abgeleistet, schließt mit der Laufbahnprüfung ab und beinhaltet auch die Ausbildung zum*zur Rettungssanitäter*in.

Während der Ausbildung werden Anwärterbezüge nach den gesetzlichen Bestimmungen (BBesO) gezahlt. Zudem wird gemäß § 76 des Landesbesoldungsgesetzes (LBesG) ein Anwärtersonderzuschlag in Höhe von 90 % des Anwärtergrundbetrages gezahlt.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Staatsangehörigkeit eines EU-Staates bzw. der Länder Island, Norwegen, Liechtenstein oder Schweiz
  • Hauptschul- oder höherwertiger Schulabschluss
  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen / technischen oder einem anderen für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Berufszweig (z. B. in einem medizinischen Beruf)
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (Früher Klasse 3) oder die Bereitschaft, diese bis zur Einstellung auf eigene Kosten zu erlangen
  • Höchstalter bei Ausbildungsbeginn: 40 Jahre
  • keine Vorstrafen (bitte zunächst keine Führungszeugnisse beantragen / einreichen)
  • Brillen- und Kontaktlinsenträger*innen werden auf ihre Tauglichkeit ärztlich untersucht (Bewerber*innen können u. a. nur dann im Verfahren berücksichtigt werden, wenn die Sehschwäche auf keinem Auge den Wert von 3,0 Dioptrien überschreitet)
  • Mindestens der Nachweis über das Deutsche Schwimmabzeichen in Silber oder eines höherwertigen Schwimmabzeichens (Das Schwimmabzeichen sollte nicht älter als 12 Monate am Tag des Bewerbungsschlusses sein).
  • uneingeschränkte Feuerwehr- und Rettungsdiensttauglichkeit nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen (die ärztliche Untersuchung erfolgt vor der Einstellung): G 25: Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten, G 26: Atemschutzgeräte, G 42: Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung
  • die Bereitschaft zur weiteren Fortbildung als Notfallsanitäter*in nach der Laufbahnprüfung wird erwartet

Möglichkeit der Kombi-Ausbildung

Interessierte, dich noch keine erste Berufsausbildung mitbringen, können sich bei der Stadt Dortmund auch für eine sogenannte Kombi-Ausbildung bewerben. Für diese endet die Bewerbungsfrist erst am 31. Oktober 2019. Start ist am 31. August 2020.

Bei diesem Modell dauert die Gesamtausbildung fünf Jahre. 3,5 Jahre entfallen auf eine handwerkliche oder technische Ausbildung, 1,5 Jahre auf die Ausbildung zum/zur Brandmeister*in.

Folgende Ausbildungen sind in Kombination mit der Ausbildung zum/zur Brandmeister*in möglich:

  • Elektroniker*in, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Fachangestellte*r für Bäderbetriebe
  • Fachinformatiker*in
  • Gärtner*in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Tischler*in

Der praktische Teil der Kombi-Ausbildung erfolgt, je nach gewähltem Modell, bei verschiedenen Fachbereichen der Stadtverwaltung sowie bei der Feuerwehr Dortmund. Der theoretische Teil der Ausbildung erfolgt im Berufskolleg.

Zum Thema

Bitte bewerben Sie sich online über das Bewerbungsportal der Stadt Dortmund. Weiterführende Informationen zu der Ausbildung zum/zur Brandmeister*in sowie zu den Möglichkeiten der Kombi-Ausbildungen finden Sie auf den Seiten der Feuerwehr sowie auf der Karriere-Seite der Stadt Dortmund.