Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Barrierefreiheit

Behindertenpolitisches Netzwerk und Tiefbauamt laden zur gemeinsamen Veranstaltung ein

Nachricht vom 13.08.2019

Das Tiefbauamt und das Behindertenpolitische Netzwerk laden am Mittwoch, 28. August, 14:00 Uhr, Menschen ins Rathaus ein, die die Arbeit des Tiefbauamtes kennenlernen möchten und die Gelegenheit nutzen möchten, ihre Erfahrungen mit Behinderungen im öffentlichen Raum mit den Mitarbeiter*innen des Tiefbauamtes zu teilen.

Sylvia Uehlendahl, Leiterin des Tiefbauamtes: "Mit dieser Veranstaltung setzen wir die langjährige gute Zusammenarbeit mit dem Behindertenpolitischen Netzwerk fort. Ich wünsche mir, dass durch den Austausch das Verständnis für die Alltagssituationen von Menschen mit Behinderungen und das Verständnis für die Arbeitssituation meiner Mitarbeiter*innen wachsen. Das gemeinsame Ziel unserer Arbeit im Haupt- und Ehrenamt ist und bleibt dabei unstrittig die barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Raums."

Friedrich-Wilhelm Herkelmann, Vorsitzender des Behindertenpolitischen Netzwerks: "Wir haben mit dem Austausch mit dem Tiefbauamt bezüglich kleiner und großer Projekte gute Erfahrungen gemacht. Trotzdem gibt es auch das Erlebnis von Menschen mit Behinderungen, dass vorhandene Barrieren trotz entsprechender Hinweise nicht beseitigt oder sogar neue Barrieren geschaffen werden, z.B. an Baustellen. Wir möchten mit unserer Veranstaltung Gelegenheit zu einem Austausch zwischen Menschen mit Behinderungen und den Mitarbeiter*innen des Tiefbauamts schaffen, um es zukünftig leichter zu machen, gemeinsam am barrierefreien Dortmund zu arbeiten."

Menschen in Dortmund machen sich stark für die Rechte der Menschen mit Behinderungen. Das Behindertenpolitische Netzwerk vertritt die Rechte der Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen in Dortmund. Themen sind Barrierefreiheit, auch barrierefreie Kommunikation, gleichberechtigte Teilhabe und ein diskriminierungsfreies Zusammenleben in Dortmund.

Zum Thema

Weitere Informationen für Menschen mit Behinderung in Dortmund sind im Portal für Inklusion und Menschen mit Behinderungen zu finden.