Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Zoo

Zwei neue Attraktionen im Dortmunder Zoo: Liebestor und Schnullerbaum

Nachricht vom 15.08.2019

Die Besucher*innen, besonders Paare und Familien, des Zoo Dortmund, können sich auf zwei neue Angebote freuen. Auf der großen Wiese am Raubtierhaus hinter der Panda-Anlage steht jetzt ein "Liebestor", an dem verliebte Paare zur Krönung ihres Zoobesuches ein Liebesschloss befestigen können. Gleich daneben pflanzte das Gärtnerteam einen "Schnullerbaum", an den Kleinkinder, die sich endgültig von ihren Schnullern trennen wollen, diese anhängen können.

Dr. Frank Brandstätter und Garteninspektorin Ursula Hettwer präsentieren das neue Liebestor im Zoo

Dr. Frank Brandstätter und Garteninspektorin Ursula Hettwer präsentieren das neue Liebestor im Zoo
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Die Idee der beiden Neuerungen lehnt sich an die Brücke im Rombergpark an. Den Zoo besucht jede Generation, so kann man zuerst als Paar ein Liebesschloss aufhängen und später dann evtl. den Schnuller seines Nachwuchses. Der Schnullerbaum ist unweit des Spielplatzes entfernt, so dass die Wahl auf den alten Korkenzieherhaselnussbaum fiel.

Korkenzieherhasel

Der alte Korkenzieherhaselnussbaum soll zukünftig als Schnullerbaum dienen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Das Tor für die Schlösser ist aus dem Bestand des Zoos und wurde restauriert, um nun hinter dem Gehege des kleinen Pandas seinen neuen Platz zu finden.

Zum Thema