Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Theater Dortmund

Benefizkonzert zugunsten des Youth Development & Education Program der Cape Town Opera

Nachricht vom 06.09.2019

Junge südafrikanische Gesangstalente präsentieren sich mit einem Programm aus "The Best of African Music, Oper(ette) & Musical". Mandla Mndebele, seit 2018 Esemblemitglied der Dortmunder Oper, kommt ebenfalls ursprünglich von der Cape Town Opera und ist dabei. Das Benefitzkonzert findet am 23. September ab 19:00 Uhr im Ballettzentrum Westfalen statt.

Südafrikanische Gesangstalente im Theater Dortmund - Benefizkonzert zugunsten des Youth Development & Education Program der Cape Town Opera

Die jungen Ausnahmekünstler der Cape Town Opera (v.l.n.r.) Brittany Smith, Lunga Hallam, Hlengiwe Mhkwanazi, Thando Zwane und Ané Pretorius.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Theater Dortmund

In den letzten Jahren ist Südafrika vermehrt als Ort für herausragende Gesangstalente in den Fokus der Opernwelt geraten. Immer öfter können überragende Sänger*innen auf den internationalen Opernbühnen bewundert werden. So wurden mit Mandla Mndebele und Sunnyboy Dladla gleich zwei südafrikanische Opernsänger von Intendant Heribert Germeshausen an der Oper Dortmund engagiert.

Die hohe Qualität der südafrikanischen Gesangstalente zeigt sich darin, dass Mandla Mndebele in diesem Jahr als Stipendiat der Richard-Wagner-Verbände zu den Bayreuther Festspiele eingeladen wurde. Der Grundstein für diese beachtliche Entwicklung wurde durch das Young Artist Programme der Cape Town Opera gelegt.

Gesangstalente auf dem Vormarsch

Nun präsentieren sich fünf weitere Talente der Cape Town Opera einem deutschen Publikum. Auf dem Programm stehen u.a. ebenso Werke von Bellini, Gluck, Mozart, Rossini und Richard Strauss, wie Lieder von Fernando Obradors oder traditioneller afrikanischer Gesang. Und natürlich wird der Dortmunder Bariton Mandla Mndebele im Ballettzentrum zu hören sein.

Cape Town Opera als Talentschmiede und Big Player

Die Cape Town Opera bietet jungen Sänger*innen und anderen im Opernfach Tätigen eine dauerhafte Beschäftigung und engagiert darüber hinaus für ihre Produktionen jährlich mehr als 200 Choreograf*innen, Musiker*innen, Regisseur*innen, Designer*innen und Techniker*innen auf der Basis von Ad Hoc-Verträgen. Die Cape Town Opera bespielt neben dem Artscape und dem Baxter Theatre in Kapstadt weitere 15 Spielstätten in Südafrika und gastiert regelmäßig weltweit.

Neben den klassischen Opern fördert die Cape Town Opera die Entwicklung einer eigenen nationalen Identität durch Schaffung und Aufführung südafrikanischer Werke wie die "Mandela Trilogy" oder das Musical "Tsotsi".

Eine Besonderheit und in dieser Art einzigartig ist das zweijährige Cape Town Opera Young Artist Training Programme für Künstler*innen mit Solistenqualität und abgeschlossener Gesangsausbildung. Mit dem "Youth Development & Education Programme" bringt die Cape Town Opera auch 2019 wieder ihre musikalischen Profis in benachteiligte städtische und ländliche Regionen Südafrikas, um Erziehung durch musikalische Bildung zu stärken und gleichzeitig musikalische Talente zu entdecken. Der Begriff "The Voice of the Nation" spiegelt das Selbstbewusstsein der jungen Organisation.

Karten sind an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231 50 27 222 oder auf Theater Dortmund erhältlich.